It all ends…

Am Dienstag ist es soweit. Ich gehe ins Kino, in den letzten, den allerletzten Harry Potter Film. Ihr lächelt, denn ihr wisst, was jetzt kommt. Vielleicht schließt ihr sogar genau an dieser Stelle den Tab, denn es ist euch einfach zu blöd, das zu lesen. Das ist ok, man muss das nicht nachvollziehen können.

Aber für mich ist Harry nunmal seit 1999 Teil meines Lebens, also bereits 12 Jahre, quasi mein halbes Leben. Ich bin daran gewöhnt, belächelt zu werden… ;) Und ich kann da gut drüber stehen, denn im Grunde hab ich schon ein bisschen Mitleid mit euch ‚Ungläubigen‘. Ihr habt vermutlich nie erfahren, wie man sich fühlt, wenn man auf den neuesten Band wartet, ihn sich extra mit dem Mitternachtsexpress schicken lässt und Cola und Schokolade hortet, um die ganze Nacht durchlesen zu können.

Genug Fantasie zu haben, um sich in dieser wundervollen Welt blind zurecht zu finden, die Charaktere zu lieben und zu verstehen und einfach nicht genug von deren Abenteuern zu bekommen…

Das alles macht mich nicht zum Freak. Ich bin viel mehr der Meinung, dass es meinen Horizont unglaublich erweitert hat und ich großes Glück habe diese Geschichte, das alles an mich heranlassen zu können. Denn dadurch hat sich etwas entwickelt, dass ich bis heute noch nicht so ganz verstehe. Irgendwann entstand das Bedürfnis, sich mit anderen auszutauschen. In meinem privaten Umfeld wurde ich belächelt… also probierte ich damals dieses neue Internet. Komische Sache.

Ich fand eine Seite mit lauter Bekloppten, denen es so ging wie mir. Wir diskutierten und die Köpfe heiß und warteten auf das Ende. Das letzte Buch kam 2007, für alle, die es nicht (mehr) wissen. Und dann war es eigentlich vorbei. Aber wir retteten und mit der Aussage „Aber es kommen doch noch Filme!!“

Und nun? Nun kommt am Donnerstag der letzte Film. Und damit ist es definitiv vorbei. Es kommt nichts mehr. Auch wenn uns mit Pottermore noch ein bisschen was bevorsteht, ist glaube ich, einfach die erste Generation Pottermania am Ende. Und es ist traurig.

Am Donnerstag hab ich den LiveStream zur Premiere gesehen, heute gibts auf RTL noch ein Special, am Dienstag das Double-Feature und am Samstag dann nochmal Kino in Frankfurt mit den Teamlern von Fantasy-Fans.eu. Und dann wars das. It all ends. Kein Buch mehr, kein Film mehr…

Und ich bin traurig :'(

Sicher kann ich die Bücher immer wieder aus dem Regal nehmen und lesen, die Filme ansehen und mir innerlich nen Wolf freuen. Aber es ist diese Gemeinschaft, die mir fehlen wird. Die Menschen, die die Begeisterung zur selben Zeit teilen.

Obwohl ich lange wusste, dass dieser Tag kommen wird, bin ich jetzt einfach noch nicht bereit loszulassen. Aber warum um alles in der Welt sollte es enden? Es endet erst, wenn wir es zulassen, oder? ;o)

Advertisements

2 thoughts on “It all ends…

  1. aaaah, ich erinner mich noch ganz genau an die fünfte (oder sechste?)Klasse: wir waren ne Gruppe von fünf Mädels die sich gerade alle den ganz neuen vierten Teil gekauft hatten und jede Pause wurde drüber gequatscht, was man nachts alles gelesen hatte.

    Ich finde so ein ‚gemeinsames Warten‘ auf neue Bücher im ganz toll :D

    Mal sehen wann ich dazu komme, den Film zu gucken. Will den eigentlich nicht in 3D sehen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s