Einmal in der Buchhandlung…

Ich hatte schon vor länger davon berichtet, wie nett (aufdringlich) meine hiesige Thalia-Fachverkäuferin ist… Am Mittoch war ich mal wieder da und besagte Dame eben auch wieder. Nett.

Ich lief mehr oder weniger vor ihr davon, weil ich a) tatsächlich keine Beratung brauche und b) keine Beratung will. In einer Buchhandlung will ich stöbern und mich selbst entscheiden, welches Cover und welcher Klappentext mir gefällt. Wenn ich tatsächlich Hilfe brauche, frag ich nach – aber mal ehrlich: Wenn sie mich sieht, wie ich schon 5 (!!) Bücher auf dem Arm habe… wie kann sie dann glauben, ich bräuchte Hilfe? oO

Hilfe im Sinne von Therapie ganz sicher, aber Hilfe in Sachen Entscheidung… nee, das kann ich allein (ich nehme ja eh immer alles mit, was ich will xD).

Warum ist das so? Und warum hört die nichtmal auf, wenn ich freundlich, aber bestimmt sage, dass ich keine Hilfe brauche? Warum verfällt sie dann in Buchhändlersmalltalk par excellance á la „Das Buch hab ich auch schon gelesen, war total gut, da passiert am Ende [Spoiler].“

Danke, gute Frau! >.<

Advertisements

2 thoughts on “Einmal in der Buchhandlung…

  1. Oh je. Hast du es schon damit versucht, sie mal richtig unfreundlich anzupampen? XD Ist zwar blöd, aber wenn sie es auf andere Art nicht versteht…

    1. Dafür bin ich nich der Typ… ich versuch dann echt immer nett zu sein, aber irgendwie… Schwierig die Dame… zumal sie ja auch nich unwesentlich älter zu sein scheint, als ich. Und sie meints ja echt nur gut. Aber sie ist eben auch sehr übereifrig xD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s