[Gelesen] Catching Jordan (Miranda Kennealy)

image

+ Kurzbeschreibung

What girl doesn’t want to be surrounded by gorgeous jocks day in and day out? Jordan Woods isn’t just surrounded by hot guys, though- she leads them as the captain and quarterback of her high school football team. They all see her as one of the guys and that’s just fine. As long as she gets her athletic scholarship to a powerhouse university.

But everything she’s ever worked for is threatened when Ty Greeen moves to her school. Not only is he an amazing QB, but he’s also amazingly hot. And for the first time, Jordan’s feeling vulnerable. Can she keep her head in the game while her heart’s on the line?

+ Rezension

Mal abgesehen davon, dass ich keine Ahnung von Football habe, musste ich dieses Buch einfach lesen, weil Laura so unglaublich davon geschwärmt hat. Und nein, ich wurde nicht enttäuscht.

Jordan hat mich sofort gepackt – sei es, weil sie anders als die meisten ist, oder weil sie permanent mit ihrem Daddy auf Kriegsfuß steht. Aller Wahrscheinlichkeit nach aber besonders, weil sie einfach ein Charakter ist, den man mögen muss. Sie würde alles für ihr Team tun udn ist der tpische Kumpeltyp.

Ganz besonders symphathisch macht sie die Tatsache, dass sie nicht wahrnimmt, wie die Jungs zu ihr stehen, allen voran Henry. Als dann aber Ty auftaucht, bemerkt auch Jordan, dass sich etwas verändert.

Ich mochte die komplette Geschichte und das Ende, das irgendwie alle wieder versöhnt. Zudem hab ich ein paar Dinge über Football gelernt *gg*

Eien wunderschöne kleine Romanze, mit ein bisschen Action und viel Freundschaft!

+ Amazon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s