[Gelesen] What’s left of me (Kat Zhang)

image

+ Kurzbeschreibung

I should not exist. But I do.

Eva and Addie started out the same way as everyone else—two souls woven together in one body, taking turns controlling their movements as they learned how to walk, how to sing, how to dance. But as they grew, so did the worried whispers. Why aren’t they settling? Why isn’t one of them fading? The doctors ran tests, the neighbors shied away, and their parents begged for more time. Finally Addie was pronounced healthy and Eva was declared gone. Except, she wasn’t. . . .

For the past three years, Eva has clung to the remnants of her life. Only Addie knows she’s still there, trapped inside their body. Then one day, they discover there may be a way for Eva to move again. The risks are unimaginable—hybrids are considered a threat to society, so if they are caught, Addie and Eva will be locked away with the others. And yet . . . for a chance to smile, to twirl, to speak, Eva will do anything.

+ Rezension

Ich weiß gar nicht so genau, wieso und wann ich das Buch bestellt habe – aber Amazon hat es wie durch Geisterhand Mitte September geliefert und wer wäre ich denn, wenn ich dann nicht auch lesen würde? ;-)

Die Idee ist in jedem Fall gut – in jedem Körper leben zunächst zwei Seelen, wobei eine sich immer mehr und mehr zurückzieht, die Kontrolle verliert und am Ende ganz verschwindet. Das Problem: Eva verschwindet nicht.

Es hat Spaß gemacht, Addie zu begleiten und nebenbei Evas Kommentare zu allem und jedem zu hören. Aber alleine die Vorstellung, zwei Seelen in einem Körper zu haben, von denen eine nie die Kontrolle haben wird, nie selbst in Aktion treten kann und alle Erlebnisse quasi aus der hinteren Reihe nur als Zuschauer wahrnimmt, ist bedrückend. Ich konnte gut mit Eva mitfühlen. Wobei, nein, nicht nur mitfühlen, sie hat mir unfassbar leid getan. Umso besser, dass Addie und Eva nicht die einzigen it eben diesem Problem zu sein scheinen…

So gut wie die Idee war, so ‚vorhersehbar‘ war leider der Plot. Zuerst finden die beiden raus, dass sie lange nicht alleine mit ihrem Problem sind, dann kommt das heraus und sie werden schlussendlich abtransportiert, um dem ein Ende zu setzen. Naja.

Alles in allem mochte ich das Buch aber trotzdem sehr gerne. Die Liebesgeschichte spielt sich eher im Hintergrund ab und kommt wahrscheinlich auch erst im zweiten Band richtig raus, aber ich kann mir im Moment auch wirklich nicht vorstellen, wie in aller Welt das funktionieren soll…

+ Fazit

Interessante Idee, die allerdings ausbaufähig ist. Freu mich dennoch auf den zweiten Teil.

+ Amazon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s