[Gelesen] Some Girls Are (Courtney Summers)

image

+ Klappentext

Climbing to the top of the social ladder is hard – falling from it is even harder. Regina Afton used to be a member of the Fearsome Fivesome, an all-girl clique both feared and revered by the students at Hallowell High…until vicious rumours about her and her best friend’s boyfriend start going around. Now Regina’s been ‘frozen out’ and her ex-best friends are out for revenge. If Regina was guilty, it would be one thing, but the rumours are far from the terrifying truth and the bullying is getting more intense by the day. She takes solace in the company of Michael Hayden, a misfit with a tragic past who she herself used to bully. Friendship doesn’t come easily for these onetime enemies, and as Regina works hard to make amends for her past, she realizes Michael could be more than just a friend…if threats from the Fearsome Foursome don’t break them both first. Tensions grow and the abuse worsens as the final days of senior year march toward an explosive conclusion in this dark new tale from the author of “Cracked Up To Be”.

+ Rezension

Gekauft habe ich das Buch, weil ich mit Cracked up to be schon ein gutes Buch von der Autorin gewohnt war. Den Klappentext habe ich dabei nur überflogen – Highschool-Drama ist schließlich immer gut.

Beeindruckend ist allerdings die Tatsache, dass das Buch kein seichtes ‚ich kann dich nicht mehr leiden‘-Mobbing schildert, nein, die Mädels kämpfen mit harten Bandagen bis zum bitteren Ende und ohne Rücksicht auf Verluste. Besonders schlimm ist, dass es so real ist – vieles davon kenne ich aus meiner eigenen Schulzeit…

Was ich an den Büchern von Courtney Summers sehr mag, sind die Charakterentwicklungen und die Dialoge – sie wirken alles andere als gestelzt und sind nachvollziehbar. Michael wurde unter Anderem von Regina zum Aussätzigen gemacht – und nun ist es Regina, die ausgerechnet Michaels Nähe sucht.

Alles in allem bin ich froh, dass das Buch ein relativ gutes Ende genommen hat – ich hätte nicht gewusst, wie ich damit hätte umgehen sollen, wenn meine schlimmsten Befürchtungen wahr geworden wären. Und nun stürze ich mich gleich in die nächste Geschichte…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s