Wochendings #9

image

|Gefreut|

Eigentlich auf ein Date mit der besten Freundin, das gestern hätte stattfinden sollen – zumindest hat mich das die ganze Woche aufrecht erhalten. Aber irgendwie haben wir kein Glück und auch noch Pech dazu. Heute hätte sie bei einem Umzug helfen sollen, da aber ihre Schwester für heute mal eben so Bon Jovi-Hautnah-Karten gewonnen hat (Himmel, wieso hab ich nie Glück??) muss sie heute Babysitten und hat gestern noch beim Umzug geholfen. Somit habe ich weder Bon Jovi noch meine beste Freundin. Gnah! Wenn ich Glück habe, holen wir das aber am Montag nach…

Ansonsten werde ich heute mal wieder meine Oma besuchen. Das ist ja auch immer ein bisschen schwierig, weil ich da meinem Erzeuger über den Weg laufen könnte und mich besuchen kann sie nicht – das schafft sie nicht mehr. Also alles in allem weniger Grund zur Freude…

|Gehört|

Prodigy – Marie Lu *.*
Hab durch Zufall entdeckt, dass das Hörbuch auf Audible schon online ist und da ich ja eh hören muss für die Challenge, bietet sich das an. Aber nach wie vor finde ich Hörbücher schwierig – man muss sich schon konzentrieren.

|Gesehen|

Nichts. Nichtmal meine Serien. Keine Zeit.

|Getan|

Gearbeitet, gearbeitet, gearbeitet… ach ja, und gearbeitet. Zwischendurch mal ein bisschen Schnee geschoben.

|Gewünscht|

März. Buchmesse. Urlaub.

|Geärgert|

Der ein oder andere dürfte auf Twitter mitbekommen haben, dass ich der letzten Zeit wenig positives in Sachen Arbeit zu erzählen habe… Das hat nichts damit zu tun, dass ich meinen Job nicht mag. Es ist nur so, dass ich zusätzlich in einen Aufgabenbereich eingearbeitet werden soll. Meine ’normale‘ Arbeit ist gerade jetzt während dem Jahresabschluss schon viel und ausgerechnet jetzt muss ich vormittags 4 Stunden von einer anderen Kollegin eingearbeitet werden. Nicht nur, dass mir irgendwann der Kopf von zuviel Input platzt – die Zeit fehlt mir dann eben auch. Es ist halt alles ein bisschen viel, auch wenn wir zu zweit eingearbeitet werden. Nur habe ich im Gegensatz zu meiner Kollegin schon 3 Jahre Berufserfahrung, sie kommt frisch aus der Ausbildung und hat den ganzen Hintergrund noch nicht. Anstatt mir also eine Hilfe zu sein, muss ich ihr helfen. Und was mich daran am meisten ärgert ist, dass all das vermeidbar gewesen wäre, wenn meine Chefin schonmal vorher gehandelt hätte – das an die Stelle einen Vertretung muss ist schon seit Ewigkeiten klar, also warum jetzt und warum ich, wo ich eh in jeden Bereich der Abteilung Einblick habe? Ich kann alles ein bisschen, nichts so ganz und soll immer mehr machen. Immerhin mag ich meine Arbeit und habe super Kollegen, sonst hätte ich wohl schon die Segel gestrichen.

Advertisements

2 thoughts on “Wochendings #9

  1. Oh Dr. Yvo, ich hoffe das mit der Arbeit wird bald besser! Bei meinem Kollegen und mir hat es sich ja mittlerweile wieder eingerenkt, weil ich mich endlich getraut habe auch mal meine Meinung zu sagen, zum Glück. Aber ich leide natürlich auch weiterhin mit dir. :(

    Das Teeset ist wirklich wundervoll! <3 Immer hast du hier so schöne Sachen… :D Ich hab aber auch ein ganz tolles, der gleichen Sorte, mit Blumen. Diese Sets sind so toll und praktisch! :)

    1. Ich hoffs auch und vor allem muss sich das jetzt auch bald mal bezahlt machen. Ist ja schön, dass ich immer mehr machen soll, aber ein bisschen mehr Geld wär halt auch toll ^^ Wird schon!

      Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, was ich mit dem Teeset anfangen soll, außer es anzuschmachten. Mehr als eine Tasse Tee geht da nämlich nicht rein xD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s