[Gelesen] Wait for you (J. Lynn)

image

+ Kurzbeschreibung

Some things are worth waiting for…

Traveling thousands of miles from home to enter college is the only way nineteen-year-old Avery Morgansten can escape what happened at the Halloween party five years ago—an event that forever changed her life. All she needs to do is make it to her classes on time, make sure the bracelet on her left wrist stays in place, not draw any attention to herself, and maybe—please God—make a few friends, because surely that would be a nice change of pace. The one thing she didn’t need and never planned on was capturing the attention of the one guy who could shatter the precarious future she’s building for herself.

Some things are worth experiencing…

Cameron Hamilton is six feet and three inches of swoon-worthy hotness, complete with a pair of striking blue eyes and a remarkable ability to make her want things she believed were irrevocably stolen from her. She knows she needs to stay away from him, but Cam is freaking everywhere, with his charm, his witty banter, and that damn dimple that’s just so… so lickable. Getting involved with him is dangerous, but when ignoring the simmering tension that sparks whenever they are around each other becomes impossible, he brings out a side of her she never knew existed.

Some things should never be kept quiet…

But when Avery starts receiving threatening emails and phone calls forcing her to face a past she wants silenced, she’s has no other choice but to acknowledge that someone is refusing to allow her to let go of that night when everything changed. When the devastating truth comes out, will she resurface this time with one less scar? And can Cam be there to help her or will he be dragged down with her?

And some things are worth fighting for…

+ Rezension

Mein erstes Buch von Jennifer L. Armentrout, die hier mit J. Lynn unter Pseudonym schreibt. Obwohl die Dame hochgelobt wird, bin ich leider nicht ganz warm mit ihr geworden.

Mittlerweile kennen wir die Geschichte alle: Mädchen geht weit weg von zu Hause aufs College, um ihren Eltern zu entkommen, trifft dort auf super-heißen Typen, der sich nehazu sofort in sie verknallt – und lässt ihn abblitzen. Natrlich gibt es dafür einen Grund, und natürlich kann sie die Facade nicht lange aufrecht erhalten, weil er ja eigentlich doch gaz toll ist…

Es ist gut geschrieben, keine Frage; die Charaktere sind toll und besonders Cam könnte zum Traum vieler schlaflosen Nächte werden – wenn er echt wäre. Ich fands ganz putzig, dass sie sich als Haustier für ihn ausgerechnet eine Schildkröte ausgesucht hat, das macht ihn  nochmal sympathischer, und auch sonst ist er eigentlich nahezu perfekt.

Wäre da nicht diese Protagonistin. Natürlich ist ihr was schreckliches passiert, über das sie nicht reden kann – allerdings lässt sie es sich nicht nehmen, diese eine Nacht über 80% im Buch mehrfach anzudeuten, ohne konkret zu werden. Wir haben verstanden, dass da was passiert ist, aber wir wüssten gerne, was genau, damit wir dein Verhalten nachvollziehen können.

Letzteres konnte ich aber bis zum Ende einfach nicht. Ich verstehe nicht, wieso man nichts gegen lästige anonyme Anrufe tut, wieso man sich keine Hilfe holt, wenn man sie offensichtlich braucht und wieso man nicht auf ein ‚ich muss mit dir reden, es ist wichtig‘ reagieren kann. Avery ist nicht doof, aber sie kann auch nichts besonders gut außer vielleicht weglaufen.

Für mich hat sich das Buch demnach sehr gezogen und wirklich glücklich war ich am Ende eben auch nicht. Ich denke, das das Buch allen gut gefällt, die nicht so oft im NA-Genre unterwegs sind, aber für mich gab es da einfach nicht viel neues.

Wait fot you ★★★☆☆


Format: Kindle Edition
Dateigröße: 524 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 331 Seiten
Verlag: J. Lynn (26. Februar 2013)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Englisch
ASIN: B00BLTOXEI

Advertisements

3 thoughts on “[Gelesen] Wait for you (J. Lynn)

  1. Mäh, eigentlich finde ich es ja ganz cool, dass es jetzt auch mehr Bücher gibt, in denen die Figuren aufs College gehen und etwas reifer sind. Ich hab in der Richtung noch ganz ganz wenig gelesen bisher („Beautiful Disaster“ wartet noch im Regal), aber wenn ich mir die meisten Inhaltsangaben (zum Beispiel auch diese hier) durchlese, kriege ich irgendwie das Gefühl, dass es im Grunde genommen das gleiche Drama ist, nur dass Sex etwas mehr Erwähnung findet. Klingt das nur so oder ist das bei vielen NA Romanen wirklich so? :S

    1. Teils, teils. Es gibt wie immer gute aber auch schlechte NA Bücher. Wait for you ist halt so lala – nichts schlechtes aber auch nichts besonders tolles. Beautiful Disaster, Easy, All the wrong reasons, The Coincidence of Callie and Kayden, Deeper we Fall und My Favourite Mistakes sind mMn sehr gute Bespiele, wie man es machen kann. Drama gibts überall, aber ich finde, die Frage ist eher, wie man es umsetzt. Und aus dem YA-Alter bin ich halt so langsam raus, als dass ich den Geschichten noch viel abgewinnen kann. Diese College-Geschichten treffen hingegen schon eher meinen Nerv, weil ich mich damit einfacher identifizieren kann.

      1. Ich mag YA zwar ganz gerne, aber mich nervt dieses High School Drama auch langsam, weil mich das nicht mehr so sonderlich berührt, deshalb frag ich auch. Dann wende ich mich wohl mal lieber denen zu, die du oben aufgezählt hast, bzw. denen, die man auch als Print-Ausgabe kriegen kann. Danke für die Tipps! :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s