[Gelesen] Losing Hope (Colleen Hoover)

20130923-211122.jpg

+ Kurzbeschreibung

Sometimes in life, in order to move forward you must face the past…

Hopeless was Sky’s story. Now, in Losing Hope, we finally learn the truth about Dean Holder.

Haunted by the little girl he couldn’t save from imminent danger, Holder’s life has been overshadowed by feelings of guilt and remorse. He has never stopped searching for her, believing that finding her would bring him the peace he needs to move on. However, Holder could not have anticipated that he would be faced with even greater pain the moment they reconnect.

In Losing Hope, Holder reveals the way in which the events of Sky’s youth affected him and his family, leading him to seek his own redemption in the act of saving her. But it is only in loving Sky that he can finally begin to heal himself.

+ Rezension

Ich war ja sehr skeptisch und bin es eigentlich immer noch, dass die gleiche Geschichte aus einer anderen Perpektive mich begeistern kann, aber Colleen Hoover schaffte das ja schon bei „Slammed“. Und auch bei „Losing Hope“ musste ich das ein oder andere Mal schwer schlucken („ES WIRD NICHT GEWEINT!!“).

Die Geschichte nochmal aus Deans Sicht zu lesen, ist so emotional – emotionaler geht es kaum. Dachte man im ersten Teil noch, dass es schlimm genug ist, dass er seine Schwester und seine Freundin verloren hat, erfährt man im zweiten Teil gleich ein bisschen mehr über das wie.

Dean schreibt seiner Schwester nämlich Briefe und und die sind so herzzerreißend, dass man kaum an sich halten kann. Aber auch der Rest der Geschichte ist so einfühlsam erzählt, dass ich Mühe habe, meine Begeisterung in Worte zu fassen, ohne zu spoilern.

„Hopeless“ und „Losing Hope“ sind New Adult-Bücher, die man nicht nur lesen kann, sondern sollte! Auch wenn das Genre das Gleiche ist, sind die Geschichten in keinster Weise mit „Beautiful Disaster“ zu vergleichen. Colleen Hoover schreibt NA, wie es wirklich sein sollte. Aus den Geschichten kann man tatsächlich eine Nutzen ziehen oder sich einfach in ihnen wohlfühlen.

Also los: Lesen!!

Losing Hope ★★★★★

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 726 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Atria Books; Auflage: Original (8. Juli 2013)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Englisch
ASIN: B00BOVFKOK

Advertisements

2 thoughts on “[Gelesen] Losing Hope (Colleen Hoover)

  1. Mir ging es mit ‚Losing Hope‘ haargenauso wie dir! Ich war auch on ‚Hopeless‘ schon schwer begeistert und konnte mir gar nicht vorstellen, dass die Geschichte aus Holders Sicht noch besser oder mindestens genauso gut sein könnte. Aber wie du schon geschrieben hast, ‚Losing Hope‘ war sogar noch emotionaler und ich habe Holder noch tausend Mal mehr lieb gewonnen!

  2. schöne Rezi, ich habe damals zufällig ‚Hopeless‘ beim stöbern auf a*** entdeckt und da es sich nicht schlecht anhörte gekauft. Beautiful Disaster hatte ich davor gelesen und ‚Walking Disaster‘ wiederum vor ‚Losing Hope‘. Meine Erwartungen waren enorm, da ich Hopeless geliebt habe. Aber auf der anderen Seite war ich nach dem schrecklichen laufenden Desaster schon ein bisschen abgehärtet. Nie hätte ich gedacht, dass sie Hoover mit Losing Hope noch steigern kann <333
    Achja zwischen drin, habe ich auch Slammed gelesen, war aber schon etwas enttäuscht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s