[Gelesen] Shotgun Lovesongs (Nickolas Butler)

20131003-115202.jpg

+ Kurzbeschreibung

Drei Hochzeiten, zwei Scheidungen, ein Beinschuss und Lieder von der Liebe
Fünf Freunde aus einer Kleinstadt im Norden der USA. Durchs Schicksal auseinandergetrieben, lebt in allen die Sehnsucht nach der Nähe, die sie einst verband. Ein sentimentaler, kraftvoller Roman, der vielstimmig von den großen Themen Freundschaft, Heimat und Liebe erzählt.

Henry und Beth waren schon in der Schule ein Paar und haben ihren Heimatort nie verlassen. Sie kämpfen um ihre Farm und unterstützen ihren Freund Ronny, der nach einem schweren Unfall vom Rodeo-Star zum Alkoholiker wurde. Kip war als Rohstoffmakler in Chicago erfolgreich. Nach seiner Hochzeit will er in seiner alten Heimat neu beginnen, findet dort aber nur schwer Halt. Lee hat ein Album aufgenommen „Shotgun Lovesongs“ und wurde damit zu einem international gefeierten Star. Auch ihn zieht es zurück nach Little Wing, zu seinem besten Freund Henry und dessen Frau Beth, mit der ihn mehr als eine Freundschaft verbindet. In einem unvorsichtigen Moment setzt er alles aufs Spiel.

+ Rezension

Das Buch war ein totaler Spontankauf. Nachdem es Sandra schon lange gelesen und rezensiert hat, war ich mir nicht sicher, ob ich es will, wollte zwischenzeitlich auf die englische Version zugreifen (die aber erst im März 2014 in einer bezahlbaren Version erscheint) und hab mich dann am Ende doch im Buchladen vom Cover verführen lassen. Bereut hab ich es aber nicht.

Shotgun Lovesongs ist ein Roman von Träumen und vom Leben, vielleicht auch ein bisschen von der Liebe, aber ganz sicher nicht für jeden. Alle 4 Freunde hatten Träume, die sich nicht alle erfüllt haben. Keiner ist wirklich glücklich, obwohl eigentlich alle etwas haben, was sie glücklich machen sollte.

Ich hatte gehofft, dass der Teil über Musik größer wäre, man mehr von Lees Texten lesen kann und ein Gefühl für das bekommt, was er ausdrücken möchte, aber dem war nicht so. Es hat anscheinend einfach gut gepasst, dass er ein Musiker war, für die Geschichte hätte er aber auch Schauspieler oder Schriftsteller sein können. Henry hingegen tat mir ein bisschen leid – eigentlich besitzt er alles, was man zum glücklich sein braucht, aber es scheint nie genug zu sein.

Im Grunde wollen alle aus der Kleinstadt raus, aber keiner, nichteinmal Lee, der ein gefeierter Weltstar ist, schafft es so ganz und am Ende ist das vielleicht gut so. Aber der Wunsch bleibt und trübt das, was man eigentlich hat.

Im großen und ganzen mochte ich das Buch sehr gerne und kann schlecht in Worte fassen, warum es am Ende doch für 4 Sterne gereicht hat. Vielleicht weil die Freundschaft zwischen Lee und Henry so großartig ist, dass nicht mal ein Blatt Papier oder Gott bewahre, die Frau, die sie beide lieben, dazwischen passt.

Ich mag besonders das Ende, aber ich will nicht abstreiten, dass der Weg dahin manchmal etwas langwierig scheint. Vielleicht bin ich einfach noch nicht ganz die Zielgruppe für einen Roman, der mehr oder weniger vom Leben handelt und was man daraus hätte machen können. In jedem Fall aber gibt es Freundschaften, die die dunkelsten Stunden überstehen können.

Shotgun Lovesongs ★★★★☆


Gebundene Ausgabe: 424 Seiten
Verlag: Klett-Cotta; Auflage: Neuauflage. (23. September 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3608980083
ISBN-13: 978-3608980080

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s