[Gelesen] Just One Year (Gayle Forman)

20131101-193605.jpg

+ Kurzbeschreibung

Just One Day. Just One Year. Just One Read.

Before you find out how their story ends, remember how it began…

When he opens his eyes, Willem doesn’t know where in the world he is—Prague or Dubrovnik or back in Amsterdam. All he knows is that he is once again alone, and that he needs to find a girl named Lulu. They shared one magical day in Paris, and something about that day—that girl—makes Willem wonder if they aren’t fated to be together. He travels all over the world, from Mexico to India, hoping to reconnect with her. But as months go by and Lulu remains elusive, Willem starts to question if the hand of fate is as strong as he’d thought…

+ Rezension

Findet ihr nicht auch, dass der Typ auf dem Cover aussieht wie Dan aus Gossip Girl? So hab ich mir Willem nie vorgestellt… aber gut, reden wir lieber mal über den Inhalt.

Ich mochte Just One Day. Ich war nicht vollauf begeistert, aber ich mochte es. Dementsprechend habe ich mich auf Just One Year gefreut, weil ich zum einen natürlich wissen wollte, wie es Willem ergangen ist, aber auch wie es mit den beiden weitergeht. Bekommen habe ich ein ganzes Jahr Willem und das war nicht leicht zu ertragen.

Ich mag ihn wirklich und seine Geschichte interessiert mich auch, aber ich bin wirklich kein Fan von diesen inneren Konflikten, die man ganz leicht aus dem Weg räumen könnte, wenn man an entsprechender Stelle einfach mal seinen Mund aufmachen würde und anstatt vor allem, was einem Probleme bereitet davon zu laufen, sich einfach mal den Dingen stellen würde. Ich weiß natürlich, dass es in den Büchern genau darum geht, eben das zu lernen. Aber ich sehe nicht ein, warum er einmal um die Welt tingeln und in einem Bollywoodfilm mitspielen muss, um sich selbst zu finden.

Ansonsten ist das Buch natürlich schön geschrieben und die Geschichte ist nett, aber für mich auch nicht mehr. Ich habe durch das Buch viele Orte auf der Welt kennengelernt, die ich vorher nie so gesehen habe. Aber das reicht mir einfach nicht, wenn dabei die Charaktere so schlecht weg kommen. Willem lässt zB kein gutes Haar an seiner Mutter, die nun wirklich alles dafür tut, dass es ihm gut geht und er sich so ausleben kann, wie er will. Es ist nicht ihre Schuld, dass er unglücklich ist, und ich finde es schade, dass er das offensichtlich erst sehr spät begreift.

Alles in allem blieb es für mich einfach nur nett und leider nicht großartig. Das Ende ist für mich unbefriedigend, weil es für mich kein Ende ist.

Just One Year ★★★☆☆


Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Dutton Juvenile (10. Oktober 2013)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 0525425926
ISBN-13: 978-0525425922
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s