[Gelesen] One & Only (Viv Daniels)

20131204-183823.jpg

+ Kurzbeschreibung

One night they can’t forget…

Tess McMann lives her life according to the secrets she’s sworn to keep: the father who won’t acknowledge her, the sister who doesn’t know she exists, and the mother who’s content playing mistress to a prominent businessman. When she meets the distractingly cute Dylan Kingsley at a prestigious summer program and falls in love, Tess allows herself to imagine a life beyond these secrets. But when summer ends, so does their relationship—Dylan heads off to Canton College while Tess enrolls at the state university.

One love they can’t ignore…

Two years later, a scholarship brings Tess to Canton and back into Dylan’s life. Their attraction is as strong as ever, but Dylan has a girlfriend…who also happens to be Tess’s legitimate half-sister. Tess refuses to follow in her mother’s footsteps, which leaves her only one choice: break the rules she’s always followed, or allow Dylan to slip away for a second time.

…And only one chance to get things right.

*** New Adult romance suitable for 17+***

+ Rezension

Viv Daniels ist das Pseudonym von Diana Peterfreund für ihre Bücher aus dem New Adult-Bereich. Ich habe bisher – im Gegensatz zu Crini, durch die ich auf das Buch gekommen bin – nichts von ihr gelesen. Aber bei ~ 250 Seiten für unter 3 € kann man nicht viel falsch machen.

Der Plot klang interessant, zumindest bis die Geschichte in Gang kam. Der Vater, der seine (illegtime) Tochter unter der Decke halten will, ist ja eigentlich schon schlimm genug, aber das die Mutter das auch noch mitmacht und tatsächlich immer noch eine geheime Affäre mit dem Mann hat… Vielleicht bin ich bei dem Thema sehr sensibel, weil ich selber Scheidungskind bin, aber ich kann dafür leider kein Verständnis aufbringen und noch weniger kann ich verstehen, warum man eine Protagonistin baut, die sich diesen sinnlosen Regeln fügt.

Vater doof, Mutter doof, Protagonistin so halb doof – was bleibt da noch? Richtig, der Typ. Dylan ist wirklich toll. Allem voran seine Ehrlichkeit ist ein wichtiger Faktor für mich gewesen, ihn zu mögen. Aber auch die Art, wie er mit Tess und ihrer Schwester / seiner Freundin Hannah umgeht. Er hat das Herz am rechten Fleck und tut nichts, was einem irgendwie sauer aufstoßen müsste.

Alles in allem ist das eine nette Geschichte, die ich gern gelesen hab, die aber auch ihre Schwächen hat. Es ist halt auch einfach nicht nachvollziehbar, wenn Tess auf der einen Seite kaum Geld hat um klarzukommen, ihr Vater dann aber die Mutter an den Wochenenden regelmäßig zu irgendwelchen Liebesausflügen mitnimmt oder wenn Mutter und Tochter mal eben zur Pediküre gehen, wenn doch auf der anderen Seite Studiengebühren bezahlt werden müssen und Tess selbst mit 3 Jobs nicht annähernd klarkommt. Das funktioniert nicht und jede andere Mutter, die stolz auf ihr Kind ist, dass es über ein Stipendium an eine gute Uni geschafft hat, würde zurückstecken, damit sie das nicht verliert (oder den vermögenden Vater überzeugen, seiner Verantwortung nachzukommen).

DAs Vater/Mutter/Schwester-Ding ist fürn Arsch, die einzige Erwachsene in der Konstellation ist Hannah und das auch erst auf den letzten 10 Seiten, die Liebesgeschichte ist nett, wenn auch ein bisschen unwirklich und der Rest eben ein bisschen drum herum. Nichts außergewöhnliches, aber auch nichts schlechtes. Alles in allem eine der besseren NA-Geschichten.

One & Only ★★★★☆


Format: Kindle Edition
Dateigröße: 426 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 252 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1937135047
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verlag: Word for Word (29. Oktober 2013)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Englisch
ASIN: B00GI27E8A

 

Advertisements

3 thoughts on “[Gelesen] One & Only (Viv Daniels)

  1. Die Storyline klingt wirklich interessant, aber ich war bis dein letzter Satz kam nicht ganz sicher ob die Geschichte jetzt kaufenswert ist oder nicht. Ist aber definitiv auf meinen Wunschzettel gelandet :)

    1. Gut, ich relativiers nochmal ein bisschen^^ Ich hab ja 4 Sterne gegeben, was bedeutet, dass es mich nicht vom Hocker gehauen hat, aber gut zu lesen ist. DAs Buch gehört nicht zu den besten (für mich), aber ich hab schon so viele schlechte NAs gelesen, die ich entweder nur mit 1 Stern bewertet oder gar abgebrochen habe, sodass dieses hier definitiv lesenswert ist. Hilf das ein bisschen mehr? :)

      1. Definitiv ;) Aber schlechte NA’s kenne ich auch zu genüge. Amazon wird ja zur zeit dermaßen damit überflutet :P

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s