[Gelesen] Little Lies – Vollkommen Vetraut (Abbi Glines)

20140119-201227.jpg

+ Kurzbeschreibung

Es ist nicht leicht, einen Typen dazu zu bringen, sich Hals über Kopf in dich zu verlieben. Noch dazu, wenn er immer noch seiner großen Liebe nachtrauert. Sawyer ist der Einzige, den Lana je wollte. Doch er hat sein Herz an ihre perfekte Cousine Ashton verloren – die es brach. Als Lana zu Besuch in der Stadt ist, sieht Sawyer sie plötzlich mit anderen Augen: Er findet sie wunderschön und liebenswert – nahezu unwiderstehlich. Und vielleicht kann er sich mit Lana an Ashton rächen. Doch was als unverfänglicher Flirt beginnt, entwickelt sich zu einem heißen Spiel der Verführung, und schon bald ist das Verlangen überraschend echt.

+ Rezension

Manchmal frage ich mich ja, warum ich die Bücher überhaupt lese – denn mal ehrlich – ich fand bisher keins von Abbi Glines wirklich gut. Wenn man aber innerhalb von 2 Stunden durch die Seiten fliegen und sich dabei auch noch amüsieren kann, finde ich, dass das reicht.

Inhaltlich bietet das Buch das selbe wie all die anderen: Mädchen steht auf Junge, Junge will eigentlich keine Beziehung, verletzt Mädchen dadurch und bemerkt erst dann, wie wichtig sie ihm ist. Zig unnötige Missverständnisse später kommt es zu einem Kuss oder gar mehr, dann geht wieder alles mühsam aufgebaute Vetrauen den Bach runter und das Drama von vorne los… Irgendwann sind die 300 Seiten damit (und wenn man Glück hat, gibts die ein oder andere Sex-Szene, über die man sich zusätzlich amüsieren kann).

Ich war zunehmend von den beiden, aber auch von Ashton und Beau genervt. Erstere reden die ganze Zeit aneinander vorbei, die letzteren beiden mischen ständig in Sachen ein, die sie nichts angehen und machen alles nur noch schlimmer. Zudem passiert halt leider auch nicht so viel – wer hätte das gedacht? – denn die beiden leben relativ enthaltsam.

Für mich hat das Buch eine gehörige Portion Drama zu viel, der man hätte aus dem Weg gehen können, wenn man die Charaktere ab und an mal denken lassen würde. Stattdessen wirkt alles nur platt und konstruiert und nicht… nicht im mindesten romantisch oder was auch immer es sollte.

Little Lies – Vollkommen Vetraut ★☆☆☆☆

Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 3 (12. November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492304400
ISBN-13: 978-3492304405
Originaltitel: The Vincent Brothers -Extended and Uncut

 

Advertisements

6 thoughts on “[Gelesen] Little Lies – Vollkommen Vetraut (Abbi Glines)

  1. Wieso verwundert mich deine Meinung jetzt gar nicht? :D Aber wieso du trotzdem noch die anderen Bücher von ihr lesen willst, ist mir echt ein Rätsel! ;-) Da muss es doch bestimmt bessere Bücher geben, die sich schnell lesen lassen und gut unterhalten?

    1. Ja, aber das sind so ‚Kopf aus‘-Bücher, wo man nicht denken muss und es trotzdem besser weiß. Manchmal muss das sein. Viele haben das ja bei Chick-Lit, aber die kann ich absolut nicht lesen, deswegen mus ich mir das bei Abbi Glines holen ;) Es ist primitiv, aber es macht mich auch eine frustrierende Art und Weise glücklich^^

  2. *lol* Wie passend, denn ich habe auch gerade an meiner Rezi zu meinem ersten Buch von Abbi Glines geschrieben („Twisted Perfection. Ersehnt“) . Ich denke, wir sind da ziemlich einer Meinung. Ich glaube nicht, dass ich noch mal ein Buch von ihr lesen werde…

  3. Da entwickelt sich ja eine richtige Hassliebe :D Lies schön weiter, dann kann ich über Deine Kommentare schmunzeln ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s