[Abgebrochen] Song of the Fireflies (J. A. Redmerski)

20140210-182029.jpg

+ Worum gehts?

Brayelle Bates has always been a force of nature. Even as a child, Bray’s wild and carefree spirit intimidated everyone around her, and the only person who has ever truly understood her is her best friend, Elias Kline. As they grew up together, their friendship turned into something more, but Bray was always desperate to hide the truth of her agonising past from Elias. She did everything she could to keep him at arm’s length, including moving away. But unable to survive without him, she returned home to Elias, and things never felt more right – until one night changed everything.

Elias vowed never to be separated from Bray again. So when she decides to flee in a desperate attempt to escape her fate, Elias knows he must go with her. As the two try to make the most of their circumstances, Elias soon realises that there’s a darkness driving Bray he can’t ignore. Now, in order to save her, he’ll have to convince Bray to accept the consequences of her past – even if it means losing her.

+ Weshalb hast dus gekauft?

Also… das Cover, ne? Ihr seht, wie schön das ist? Außerdem kannte ich bereits The Edge of Never und The Edge of Always und auch wenn ich letzteres furchtbar fand, wollte ich der Autorin gerne die Chance geben, mich wieder mit ihr zu versöhnen. An sich könnte auch die Geschichte süß sein – Junge und Mädchen kennen sich seit Ewigkeiten und sind seit Ewigkeiten ineinander verliebt, ohne sich das einzugestehen, kommen aber erst zusammen, als sie bereits glauben, dass das nie mehr passiert und leben glücklich bis ans Lebensende – oder eben nicht.

+ Und warum hast dus nicht fertig gelesen? (Achtung Spoiler)

Aufgegeben habe ich bei 45% und ich würde wahrscheinlich nicht mal darüber schreiben, wenn ich mich nicht so unermesslich aufgeregt hätte.

Nach 3 Büchern erkenne ich ein Schema: Wenn ich nicht weiß, was ich schreiben soll, schicke ich meine Charaktere auf einen Road-Trip und lasse sie alle 2 Kapitel heißen Sex haben.

Bietet sich vor allem dann an, wenn ich beie Protagonisten sogenannte ‚Sexsüchtige‘ sein lasse, die auch mal einem Dreier oder anderen, härteren Sexpraktiken nicht abgeneigt sind.

Weil ein gutes Buch eben nur mit einer gesunden Portion Drama funktioniert, gibt man der Protagonistin psychische Probleme, die dazu führen, dass sie jeden wegstößt, der ihr emotional näher kommt. Weil sie damit nicht klarkommt UND noch an den falschen Therapeuten gerät, unternimmt sie einen Selbstmordversuch, der sie (vorerst) läutert und ihr den richtigen Weg weist.

Natürlich müssen auch Drogen eine Rolle spielen – eine gute Party geht nicht ohne Alkohol und Gras (was jetzt noch nicht verwerflich wäre) aber genausowenig ohne Koks und Meth. Und weil das auf Partys so gut funktioniert, kann man das auch gut und gerne auf die sonstige Freizeit ausweiten, denn: Wir haben ja sonst nichts zu tun auf unserem Road-Trip.

Apropos Party – oft trifft man da ja nette Leute. Manchmal aber eben auch die Ex vom aktuellen Freund, die nun mit dessen bestem Freund (der drogenabhängig ist) was am Laufen hat. Die beiden besten Freunde hatte übrigens einen Dreier mit besagtem Mädchen, bei dem besagtes Mädchen eventuell schwanger wurde – man weiß es nict ganz genau, weil die aktuelle (leicht betrunken und eifersüchtig) nach einigen Sticheleien auf sie losgeht und sie eine Böschung runterschubst. Ups.

Die Angst vor den möglichen Konsequenzen (denn sie ist tatsächlich sofort tot) bringt Bray und Elias eben dazu, einfach abzuhauen und auf dem Road-Trip hoffentlich alles zu vergessen.

Sie treffen mehrere Leute, von denen ihnen erst ein Kerl und seine Tussi das Auto abluchsen. Die nächste Begegnung haben sie mit einer wilden, lustigen Gang-Bang-Gruppe aus 2 Kerlen und 3 Tussen, deren Lebensinhalte Sex, Sex mit wechselnden Partnern, Drogen, gewalttätiger Sex und Schlägereien sind. Davon total berauscht und beschwingt, entschließen sich Bray und Elias, dann nun vielleicht auch zu heiraten, denn – ganz ehrlich – es wird sowieso niemand anderen geben, der sie will.

Da das nur die erste Hälfte des Buches ist, will ich gar nicht mehr wissen, was in der zweiten noch alles passiert. Ich hab die Schnauze voll.

+ Ich will’s trotzdem!

Song of the Fireflies


Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1188 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: Harper (4. Februar 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Englisch
ASIN: B00HY5ZRVQ

 

Advertisements

8 thoughts on “[Abgebrochen] Song of the Fireflies (J. A. Redmerski)

    1. Überleg dir das gut – es hat über 400 Seiten, bedeutet, bis du zu 45% oder gar drüber kommst, musst du ne Menge scheiß lesen xD

  1. WTF, wer denkt sich denn sowas aus? Und welcher Verlag druckt dann sowas auch noch? Na immerhin hat es zu einer amüsanten Rezension geführt, fand die Zusammenfassung von dir echt unterhaltsam :D

  2. Dein Rant ist so unterhaltsam, bin froh dass ich jetzt weiß warum ich das Buch nicht lesen sollte und auch noch ein bisschen lachen konnte :P
    Aber viele der Themen, die du behandelst sprechen etwas an, was mich schon seit längerem gerade bei so jungen, selbst hoch gepushten AutorInnen nervt: Sie übertreiben und sind unrealistisch. Gerade wenn du sagst, dass auch noch eben jemand stirbt.

    1. Ich finde es auch einfach bedenklich, das so zu schreiben, dass sie nach dem Unfall einfach abhauen und es keine Konsequezen gibt. Das ist einfach nicht gut. Freut mich, wenn du lachen konntest :D War so gedacht ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s