[Gelesen] So it goes (Michael Tucker)

20140301-142427.jpg

+ Kurzbeschreibung

The show must go on, auch wenn man einen Menschen verliert. Für Schauspieler Herbie waren die Frauen, vor allem seine eigene, immer noch wichtiger als die Bühne. Kurz vor ihrem Tod hat seine geliebte Annie eine geniale, tröstliche Idee … Dieser smarte, auf intelligente Art gefühlvolle Roman beschreibt nichts weniger als den Sieg des Lebens über den Tod.

+ Rezension

Das ist so ein Buch, dass ich einfach ganz zufällig entdeckt hab – auf dem Markt ist es nämlich schon langer, aber eben erst seit kurzem als Taschenbuch. Der Klappentext klang ziemlich gut und ich hatte ohnehin Lust, mal wieder was anderes zu lesen, also kam es letzten Samstag kurz entschlossen mit. Den Sonntag verbrachte ich dann mit einer großen Tasse heißer Schokolade und Herbie.

Herbie und Annie führen eine Beziehung, wie sie schöner nicht sein könnte. Sie kennen einander so gut wie sich selbst und auch wenn ich vielleicht nicht so der Fan einer offenen Beziehung bin, scheint es für die beiden zu funktionieren. Aber ihr Glück ist nicht unendlich und so erkrankt Annie zum zweiten Mal an Krebs und diesmal wird sie sterben. Sie weiß aber, dass sie ihren Mann nicht alleine lassen kann und da kommt die 30jährige Barfrau Olive gerade recht – sie scheint genau das Projekt zu sein, dass Herbie braucht.

Ich mochte die Art, wie Herbie sich um Olive kümmert und auch dass er nicht sofort in die Vollen ging, sondern die Sache hat langsam angehen lassen. Annie besitzt ein gutes Gefühl dafür, mit Menschen umzugehen und sie gerade genug zu lenken, damit sie den richtigen Weg finden aber ohne sie zu drängen.

Das Buch ist für meinen Lesegeschmak eigentlich ungewöhnlich, auf der anderen Seite aber auch wieder nicht. Es geht um Liebe, das Leben, den Tod, Vertrauen und Freundschaft. Es ist gefühlsmäßig eine Mischung aus Knapp am Herz vorbei (J. R. Meohringer) und In Frühlingsnächten (Jetta Carletton), die mir – natürlich – beide sehr gut gefallen haben.

Ich fühlte mich mit dem Buch unfassbar wohl, auch wenn ich öfter mal ein Tränchen verdrücken musste (was für mich wirklich ungewöhnlich ist). Mit gerade mal 256 Seiten eignet es sich wunderbar für einen Sonntag im Bett.

So it goes ★★★★★

Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: List Taschenbuch (10. Februar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 354861194X
ISBN-13: 978-3548611945
Originaltitel: After Annie

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s