[Gelesen] Das Rosie-Projekt (Graeme Simsion)

20140301-142341.jpg

+ Kurzbeschreibung

Don Tillman will heiraten. Allerdings findet er menschliche Beziehungen oft höchst verwirrend und irrational. Was tun? Don entwickelt das Ehefrau-Projekt: Mit einem 16-seitigen Fragebogen will er auf wissenschaftlich exakte Weise die ideale Frau finden. Also keine, die raucht, trinkt, unpünktlich oder Veganerin ist.
Und dann kommt Rosie. Unpünktlich, Barkeeperin, Raucherin. Offensichtlich ungeeignet. Aber Rosie verfolgt ihr eigenes Projekt: Sie sucht ihren biologischen Vater. Dafür braucht sie Dons Kenntnisse als Genetiker. Ohne recht zu verstehen, wie ihm geschieht, lernt Don staunend die Welt jenseits beweisbarer Fakten kennen und stellt fest: Gefühle haben ihre eigene Logik.

+ Rezension

Mann sucht Frau fürs Leben anhand eines Fragebogens – dieses Projekt muss in sich schon zm Scheitern verurteilt sein. Wenn der Mann dann noch jemand wie Don Tillmann ist, ist die Tragödie – oder vielleicht auch Komödie – vorprogrammiert.

Am Anfang hatte ich zugegebenermaßen meine Schwierigkeiten mit Don, einfach weil er mir zu analytisch vorgeht und sehr seltsame Marotten hat. Das lässt ihn ungewollt komisch wirken und sorgt für allerlei Situationen, die mir vielleicht unendlich peinlich gewesen wären, aber Rosie meistert sie unfassbar gut. Rosie war in meinen Augen ohnehi von Anfang an die perfekte Kandidatin für Don – sie bringt Unordnung in sein Leben und bringt ihn dazu, Dinge zu tun, die er alleine nie tun würde.

Während Don nach der Frau fürs Leben sucht, sucht Rosie nach ihrem leiblichen Vater und Don als Genetiker möchte ihr dabei helfen. Die beiden begeben sich auf die Suche und erleben dabei ganz schön viel: sei es ein Jahrgangstreffen, dass sie unverhofft in eine Cocktailorgie verwandeln oder einen Trip nach New York, der ganz anders endet, als von Don geplant. Sie kommen sich näher und driften wieder auseinander, doch Don ist so auf das Rosie-Projekt fixiert, dass er kurzer Hand alleine weiter macht und erfolgreich ist.

Das Rosie-Projekt ist eine Geschichte fürs Herz, aber auch fürs Hirn und sie macht unfassbar viel Spaß.

Das Rosie-Projekt ★★★★☆

Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: FISCHER Krüger; Auflage: 3 (20. Dezember 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3810519510
ISBN-13: 978-3810519511
Originaltitel: The Rosie Project

Advertisements

4 thoughts on “[Gelesen] Das Rosie-Projekt (Graeme Simsion)

  1. Schon wieder eine gute Bewertung zum Buch. Das hilft mir nicht, mich vom Buch fernzuhalten.
    Vielleicht lese ich es ja mal in Englisch…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s