[Gelesen] Vor uns die Nacht (Bettina Belitz)

20140321-182928.jpg

+ Kurzbeschreibung

Sie hassen sich, wenn sie miteinander reden. Und sie lieben sich, wenn sie sich berühren. Sicher ist nur eins: Seit Ronia Jan getroffen hat, ist nichts mehr wie zuvor. Seit sie ihn das erste Mal gesehen hat, muss sie jeden Freitag zurückkehren. Abends. An den Fluss. Wenn es dort still und einsam ist. Hier, so hofft sie, wird sie ihn wiedersehen … Niemand hat die 21-jährige Studentin Ronia bisher so fasziniert wie der rebellische Jan, der keine Konventionen kennt. Ronia und Jan kommen aus völlig verschiedenen Welten und fühlen sich doch magisch voneinander angezogen. Auch wenn Ronia zunächst dagegen ankämpft – es ist zwecklos, sie kann sich dem rätselhaften Jan nicht entziehen. Da sie jedoch einige bittere Enttäuschungen hinter sich hat, möchte sie diesmal alles anders machen: keine Träumereien, keine Versprechen, keine Liebesschwüre – sie will die Zügel in der Hand behalten. Und so beginnt ein hochexplosives, hingebungsvolles und nervenaufreibendes Spiel …

+ Rezension

Ich habe ja schon mehrfach angedeutet, dass Bettina Belitz und ich bisher nicht zusammen gefunden haben. Auch wenn ‚Linna singt‘ mir vom Thema her gefallen hätte können, hat der Schreibstil mir das wieder abgenommen. Auf der anderen Seite – und das ist das Kuriose – könnte sie mit ‚Vor uns die Nacht‘ in alle Punkten meinen Geschmack treffen.

Im Grunde liest sich der Klappentext wie der von jeder zweiten New Adult-Veröffentlichung in der letzten Zeit und dennoch ist ‚Vor uns die Nacht‘ etwas Besonderes. Die Geschichte greift alle Themen auf, die junge Menschen Anfang zwanzig beschäftigen, aber mit ihrem eigenen, gekonnt eingesetzten Stil schafft es Bettina Belitz, noch ein paar Ebenen tiefer zu gehen. Die Geschichte berührt den Leser emotional, weckt ungeahnte Sehnsüchte und regt zum Nachdenken an. Im Vergleich zu ‚Linna singt‘ störte mich auch hier der Anteil an innerem Monolog weniger (auch wenn Ronia genau wie Linna sehr gut mit sich selbst hadern kann).

Dennoch würde ich von dem Buch abraten, wenn man ’nur‘ eine schöne Liebesgeschichte erwartet. Die Geschichte ist nicht nett und schon gar nicht leicht zu lesen. Ronia ist anstrengend und an gewissen Punkten nicht leicht zu ertragen. Aus Jan wird man erst Recht nicht schlau – nicht nur, dass Reden nicht seine Stärke zu sein scheint: man kennt ihn auch nur so gut, wie Ronia ihn kennen lernt und bis kurz vor Ende beschränkt sich das hauptsächlich aufs körperliche.

Bettina Belitz hat ein Talent, nur mit Worten eine Stimmung zu erzeugen, die den Leser alles um sich herum vergessen lässt. Und obwohl Thema und Handlung möglicherweise anderes verprechen, wirkt hier nichts anstössig, gewollt sexy der verrucht.

Mit Jan, Jonas und Johanna kam ich ein bisschen ins Straucheln, vor allem bei Jan und Jonas führt die Namensähnlichkeit leicht zu Verwechslungen. Auch Ronias Art Jan wahrzunehmen war… absehbar. Ohne klammern zu wollen, hält sie an ihm fest, obwohl sie ihn noch gar nicht hat. Obwohl sie sich einredet, nicht verliebt zu sein, signalisiert ihr Verhalten alles andere. Und letztlich hätte die Geschichte auch ohne den tragischen Schicksalsschlag funktioniert. Aber das sind nur Kleinigkeit.

Im Ganzen habe in das Buch in weniger als 2 Tagen beendet und nicht eine Sekunde bereut. Das rechtfertigt 5 Sterne und eine Lesempfehlung für alle, die eine gute Geschichte mit und für Junge Erwachsene lesen möchten.

Vor uns die Nacht ★★★★★

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: script5 (10. März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839001595
ISBN-13: 978-3839001592

Advertisements

3 thoughts on “[Gelesen] Vor uns die Nacht (Bettina Belitz)

  1. Ich hebe es mir für die Oster Woche auf, weil ich mir dafür in Ruhe Zeit nehmen will. Deine Bewertung hat mich sehr überrascht. Mal schauen, ob ich es auch so gut finden werde. :)

  2. Hallo! :) Habe schon sooo viel von dem Buch und der Autorin gehört, überwiegend Gutes und werde es mit wahrscheinlich bald mal zulegen müssen!
    Du hast eine wirklich schöne Rezension verfasst und mich damit sehr auf den Inhalt des Buches mit dem Hammer Cover neugierig gemacht! Die Sachen, die du ansprichst, kann ich völlig nachvollziehen, und genau deswegen denke ich, wird mir das Buch auch sehr gefallen.
    Du hast übrigens einen sehr schönen Blog! :) Folge gleich mal!
    Und wenn du bei mir vorbeischauen willst, ich führe auch einen Buchblog unter folgender Adresse: http://www.wonderful-ne-books.blogspot.ch

    Ich wünsche dir alles, alles Liebe und würde mich über einen Besuch von dir sehr freuen! ;D
    Mara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s