TAG der Protagonisten

Die liebe Lena nimmt an Favolas Challenger ABC der Protagonisten teil und dazu gehört auch der Protagonisten-TAG, den sie an mich weitergegeben hat. Geht wie folgt: Fragen beantworten, kurz begründen, drei weitere Blogger taggen. Ich hab dafür jetzt ewig lange gebraucht und ich werde mir das weitertaggen sparen – wer die Fragen beantworten mag, darf das gerne tun =)

Welches ist dein liebster Held, dein Lieblingsprotagonist?

Ich finde, es ist immer schwer jemanden zu finden, an dem man (gerade bei Reihen) auch nach mehreren Teilen nichts auszusetzen hat. Würde ich nur Divergent kennen, wäre es wahrscheinlich Four, hätte es Cassandra Clare bei drei Büchern belassen, würde ich mich jetzt über Jace auslassen. Aber einer ist mir doch eingefallen, der zwar nicht immer nett war, aber über drei Bücher hinweg nachvollziehbar gehandelt hat und damit kein bisschen unsmpathisch wurde: Leon aus Caragh M. O‘ Briens Birthmarked-Trilogie. Er hat Prinzipien und Moral und nach denen handelt er auch, aber er geht dabei nicht über Leichen oder verändert sich maßgeblich, nachdem er sich verliebt hat.

Welches ist deine liebste Heldin, deine Lieblingsprotagonistin?

Das hingegen ist einfach und hier hab ich sogar zwei: Rose Hathaway (Vampire Academy) und Sydney Sage (Bloodlines). Die beiden könnten vom Chrakter nicht unterschiedlicher sein, aber sie wissen, wie man den Bösen in den Arsch tritt – so richtig.

In welchen Charakter hast du dich sofort verliebt?

Puh, da gibts einige… Jace Wayland ist natürlich ganz weit vorne, ebenso Four aus Divergent. So ein bisschen verliebt war ich auch in Will aus Slammed, sowie Will aus Clockwork Angel als auch Will aus Slowly We Trust. Will scheint als Name bei mir zu ziehen – vielleicht sollte ich mir einfach einen Freund suchen, der so heißt?

Mit wem aus der Buchwelt könntest du Pferde stehlen?

Das wäre definitiv Lottie aus Deeper we Fall. Ich glaube, wir hätten uns ziemlich gerne. Und wenns ein bisschen mehr actionlastiger sein darf, nehme ich Izzy aus den Chroniken der Unterwelt mit^^

Welches ist dein liebstes Paar?

Oh Gott, das ist echt schwer. Ich mochte Juliette und Warner von Tahereh Mafi sehr gerne und auch Day und June von Marie Lu sind mir ans Herz gewachsen. Sehr präsent sind bei mir auch noch Audrey und Will aus Slowly we Trust – die beiden haben einfach eine tolle Chemie <3

Mit welchem Paar konntest du dich so gar nicht anfreunden?

Katy und Daemon aus Obsidian. Auf meinem jetzigen Lesetand sind sie nicht mal zusammen und ich find sie trotzdem schon ätzend – sie passen nämlich überhaupt nicht. Das ist eine rein konstruierte Liebesgeschichte, die so ohne jegliche Chemie abläuft.

Wer ist dein liebster Nebencharakter?

Simon und Kenji sind die ultimativen Sidekicks in ihren jeweiligen Geschichten. Ohne die beiden läuft einfach nichts und es wäre außerdem extrem langweilig.

Wen kürst du zum fiesesten Antagonisten?

Voldemort find ich schon ziemlich fies, Joffrey steht ihm da allerdings in nichts nach. Allerdings kann ich meist sogar den fiesesten Antagonisten irgendwas gutes abgewinnen, deswegen bin ich da nicht sehr objektiv.

Wem würdest du gerne einmal gehörig deine Meinung sagen?

Bella. Ich wüsste zwar nicht mal, wo ich anfangen soll, aber irgendwas würde mir schon einfallen und dann gäbs erstmal für lange Zeit kein halten mehr. Für ganz lange Zeit.

War für dich schon einmal der Antagonist der eigentliche Held?

Snape. Ist ja eh klar, oder? Und auch Warner hatte mich ziemlich schnell, zumindest schneller als Juliette. Aber bei beiden stellt sich halt auch raus, dass sie eigentlich gar nicht so schlimm sind, wie es scheint.

Advertisements

2 thoughts on “TAG der Protagonisten

  1. Wie schön, dass du die Fragen beantwortet hast :-)

    Es scheint, als sollte ich die Reihe von Caragh M. O’Brien auch endlich lesen. Immerhin liegt der erste Band schon auf dem SuB.

    Rose wurde bei mir auch zur liebsten Protagonistin.

    Will (Slammed) ♥
    Mit Jace konnte ich mich hingegen gar nicht anfreunden.

    ‚Deeper we fall‘ sollte ich mir wohl einmal genauer ansehen. Immerhin habe ich dank dir schon einige Schätze in diesem Genre entdeckt :-)

    1. Hab ich gern gemacht – hat nur ein bisschen gedaueert, weil ich echt überlegen musst =)
      Chelsea M. Cameron steht bei mir auf einer Stufe mit Colleen Hoover, die hat mich noch mit keinem NA-Buch enttäuscht. My Favourite Mistake gibts ja schon auf deutsch, aber wenn du mit englisch keine größeren Probleme hast, kannst du auch gut das Original lesen. Die eBooks sind da auch recht günstig ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s