[Gesehen] Das Schicksal ist ein mieser Veräter

20140611-205803-75483972.jpg

Ich dachte ja eigentlich, dass ich mich mit zu großen Erwartungen auskenne und an Buchverfilmungen sowieso eher vorsichtig rangehe – aber manchmal bestätigen Ausnahmen dann doch die Regel. Jedenfalls war ich vor dem Kinobesuch sicher, dass ich diesen Film nicht für 5 Minuten mit trockenen Augen ertragen würde, weil ich schon regelmäßig beim Trailer hätte heulen können. Und dann sitzt du im Kino und nichts passiert.

Ich glaube nichtmal, dass es großartig am Film an sich gelegen hat, sondern mehr an vielen kleinen Dingen. Zum einen natürlich die Sprache – ich kenne die Zitate (weil Buch englisch) eben auch auf englisch und das klingt nun einfach besser als eine blöde, eher gestelzte Übersetzung. Als sie sich dann gegenseitig noch Liebste bzw. Liebster nannten, wollte ich einfach nur laut lachen. Ich werde den Film also in jedem Fall nochmal auf englisch ansehen, aber dann wahrscheinlich erst auf DVD – in OV-Verfimungen geht ja wieder keiner mit mir^^

Dann kommt noch was erschwerend hinzu – als ich das Buch gelesen habe, war ich allein zu Hause und konnte mich voll und ganz meinem Schmerz hingeben. Mein Buch, meine Geschichte, mein Schmerz, meine Emotionen. Im Kino saßen neben mir noch etwa 250 andere Damen (und vereinzelte Herren), die mir das irgendwie weggenommen haben. Es war plötzlich nicht mehr meins, aber anstatt gemeinsam zu leiden, hab ich alle anderen leiden lassen und auf den Moment gewartet, der mich endlich so richtig packt. Und dann kam er nicht.

Der Film ist in jedem Fall sehr nah am Buch, Shaileen und Ansel machen ihre Sache – natürlich – gut und auch sonst hab ich eigentlich nichts auszusetzen. Natürlich sind ein paar Sachen anders, aber das hab ich nicht anders erwartet. Ich werde jetzt auf die DVD warten und sie am besten an einem depressiven Regentag allein auf englisch schauen – dann können wir uns gerne nochmal richtig drüber unterhalten. Bis dahin würde mich allerings interessieren, wie ihr ihn fandet, sofern ihr ihn denn schon gesehen habt. Ähnliche – ernüchternde – Erfahrungen oder Maskara-Debakel Deluxe? xD

Der Film läuft übrigens ab heute regulär in den Kinos.

Advertisements

8 thoughts on “[Gesehen] Das Schicksal ist ein mieser Veräter

  1. Ich glaub ich kann dich da ziemlich gut verstehen. Mir fällt es auch total schwer meine Emotion in einem solch großen Kinosaal zu teilen, weswegen ich sicher im Kino bei TFioS nicht weinen werde, dafür ist es mir einfach nicht mehr intim genug. Ehrlich gesagt wollte ich auch gar nicht in den Film, weil a) finde ich nicht das es ein schöner Sommerfilm ist, will mich da lieber mit einer Tasse Kakao bei Regen oder Schnee in meine Decke kuscheln und diese schließlich vollheulen und b) gerade wegen dem Rumgeheule. Eine Freundin hat mich aber überredet, weswegen ich mir ihm im Juli anschauen. Mal schauen, vielleicht kriege ich zumindestens eine Gänsehaut xD oder spreche die englischen Originalzitaten im Flüsterton zu den deutschen nach.

  2. Also, ich fand den Film sehr sehr gut.
    Ich hab noch nie bei einen Film so gelacht und geheult wie bei diesen. <3 Das Buch hab ich ja erst vor ein Paar Wochen gelesen (es war also alles noch ganz frisch) und ich kann sagen der Film hat mich als Buchverfilmung wirklich nicht enttäuscht.

    Ich war emotional nach der Vorstellung Fix und Fertig. Ich bin eigentlich jemand der seine Gefühle für sich behält, aber bei diesen Film ging es nicht. Und ich war nicht allein, im ganzen Kinosaal hat man Leute heulen gehört. Beim Abspann ist niemand raus gerannt, wie es sonst immer ist, wenn der Film zu ende ist. Alle sind sitzen geblieben.

    Und man hat gemerkt, wer das Buch gelesen hat.

    Für mich war es ne erfahren die ich nicht so schnell vergessen werde. <3

    1. Freut mich, dass er dir gefallen hat :) Ich bin fest davon überzeugt, dass ich ebenfalls wie ein Schloßhund heulen werde, wenn ich ihn zu Hause alleine sehe^^ Aber wenn um mich rum alles heult, funktioniert das irgendwie nicht so^^

  3. Kann ich voll verstehen, mir ging es nämlich ähnlich! Ich kann eigentlich gar nichts Schlechtes über den Film sagen, aber die Übersetzung hat mich total rausgeholt und alles nicht so richtig an mich rangelassen. Dann kommt das Kinopublikum dazu (das übrigens hemmungslos geheult und geschnieft hat), ich wein auch lieber still und leise für mich allein :P
    Überlege noch, ob ich ihn mir noch im Original im Kino ansehen werde. Ist ja schon ganz schön frustrierender Herzschmerz, den man sich da zumutet :P

    1. Also im Original lohnt sich für mich nicht nochmal im Kino – das sind hin und zurück jeweils ne halbe Stunde Fahrt, dann kommt eh keiner mit und die Karte kostet ja auch nochmal soviel – ganz so wichtig ist es mir dann nicht, da kann ich dann auch auf die DVD warten. Ich fands halt seltsam, aber ich denk, die Erwartungen oder die Panik davor, in Tränen auszubrechen, haben mich auch ein bisschen gebremst. Wahrscheinlich schau ich ihn auf DVD dann, denk mir nix dabei und heule dann Rotz und Wasser xD
      Ich wusste halt nun auch wies ausgeht. Die zwei Mädels, mit denen ich da war kannten das Buch nicht und haben dann ab Amsterdam dauergeheult (kenn ich ja von mir auch, hatte ich im Buch ja auch nicht mit gerechnet), aber wenn du dann auch den Twist kennst und weniger geschickt bist, als alle anderen… schwierig^^

      1. Halbe Stunde Fahrt? Ist das für dich so viel? xD Preis und keinen Guckpartner kann ich aber verstehen. Würde den Film auch nicht allein noch mal gucken gehen.
        Ich finde bei dem Film funktioniert es eigentlich auch andersrum gut. Also gerade weil ich das Ende schon kannte, fande ich viele Szenen noch trauriger, weil ich wusste wie es ausgeht oder dass das jetzt das letzte Mal so ist usw.

  4. Es geht wieder keiner mit dir in OV-Verfilmungen? Du solltest wirklich endlich umziehen in den Süden! ^^ Ich habe leider auch irgendwie Vorbehalte und nachdem alle so begeistert sind, kann es bei mir durchaus auch passieren, dass dich das bei mir nicht einstellen wird. Auf Deutsch kann ich es mir noch weniger vorstellen. Das nimmt leider oft viel von der Stimmung. Hoffentlich schaffe ich es bald ins Kino und ich bin schon sehr gespannt!

    1. Naja, OV-Vorführungen gibts hier auch erst seit kurzem – sonst hätte ich dazu immer nach Frakfurt gemusst. Aber ist halt blöd, wenn die Leute, mit denen du gerne ins Kino gehst sich dafür nicht erwärmen können. Aber der Film ist echt gut, ich glaub es lag echt daran, dass der Saal so voll war :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s