[Montagsfrage] Das liebste Sommerbuch

montagsfrage_banner_neu

Die Montagsfrage findet ihr immer montags bei Libromanie.

Ich habe drei Bücher, die untrennbar mit dem Sommer verbinde und am liebsten jedes Jahr rausholen würde, um sie lieb zu haben und nochmal in ihnen zu versinken. Ansonsten geht allerdings fast jegliche Contemporary, wenn man sich leicht un unbeschwert fühlen möchte.

Summer Sisters – Judy Blume

Das Buch bekam ich irgendwann (auf deutsch) geschenkt und es befindet sich nur deshalb nicht mehr in meinem Besitz, weil ich eben ebenso weiterverschenkt habe, weil es eben für mich ein ganz besonderes Buch war. Mittlerweile gibt es das nicht mal mehr auf deutsch bzw. nur noch gebraucht.

In the summer of 1977, Victoria Leonard’s world changed forever—when Caitlin Somers chose her as a friend. Dazzling, reckless Caitlin welcomed Vix into the heart of her sprawling, eccentric family, opening doors to a world of unimaginable privilege, sweeping her away to vacations on Martha’s Vineyard, a magical, wind-blown island where two friends became summer sisters. . . .

Now, years later, Vix is working in New York City. Caitlin is getting married on the Vineyard. And the early magic of their long, complicated friendship has faded. But Caitlin has begged Vix to come to her wedding, to be her maid of honor. And Vix knows that she will go—for the friend whose casual betrayals she remembers all too well. Because Vix wants to understand what happened during that last shattering summer. And, after all these years, she needs to know why her best friend—her summer sister—still has the power to break her heart….

The Pact – Jodi Picoult

Vielleicht nicht gerade die erhellendste Lektüre für einen Sommer, aber ich habs nunmal damals zum ersten Mal im Sommer gelesen und hole es seitdem jeden Sommer wenigstens mal raus, um ein paar Stellen zu lesen.

The Hartes and the Golds, professional folk living next door in an affluent New Hampshire town, are close friends, and their children, the Hartes‘ son, Chris, and Emily Gold, were born just weeks apart. Inseparable all through childhood, they slipped from the haven of intimate friendship into the tempestuous realm of love in high school, a transition their parents fully expected and welcomed. But Emily is secretly appalled by the incestuous nature of her relationship with Chris, and when she discovers that she is pregnant, she can imagine only one solution: suicide. Chris is with her when she dies and is consequently charged with her murder.

Harry Potter and the Order of the Phoenix – J. K. Rowling

Es erschien am 21. Juni 2003, dem Tag, an dem ich in 2003 Sommerferien bekam und ich habe dieses Buch zwar am ersten Abend schon verschlungen, aber den ganzen Sommer über mit mir rumgeschleppt und allein in den 6 Wochen unzählige Male gelesen.

Dumbledore lowered his hands and surveyed Harry through his half-moon glasses. ‚It is time,‘ he said, ‚for me to tell you what I should have told you five years ago, Harry. Please sit down. I am going to tell you everything.‘ Harry Potter is due to start his fifth year at Hogwarts School of Witchcraft and Wizadry. He is desperate to get back to school and find out why his friends Ron and Hermione have been so secretive all summer. However, what Harry is about to discover in his new year at Hogwarts will turn his whole world upside down …But before he even gets to school, Harry has an unexpected and frightening encounter with two Dementors, has to face a court hearing at the Ministry of Magic and has been escorted on a night-time broomstick ride to the secret headquarters of a mysterious group called ‚The Order of the Phoenix‘. And that is just the start. A gripping and electrifying novel, full of suspense, secrets, and – of course – magic.

Advertisements

3 thoughts on “[Montagsfrage] Das liebste Sommerbuch

  1. Ach mensch, so schade das ich mit Harry Potter nicht schon früher angefangen habe, dann hätte ich meinen Sommer sicherlich auch so erleben können, wie du es mit Order of the phoenix getan hast ♥ das klingt ja fast himmlisch

    1. Ich würd ja eher behaupten, dass ich in der Hinsicht ein kleiner Freak war und das alle anderen das gar nicht so süß fanden, aber was solls xD

  2. Sommerbücher gibt es wie Sand am Meer, haben doch viele Autoren die Ferien als eine beliebte Zeit des Lesens ausgemacht und entsprechende Urlaubslektüre verfasst. Eine eigentlich tragische Geschichte, die aber sehr unterhaltsam und humorvoll erzählt wird ist Michael Gantenbergs Roman „Zwischen allen Wolken“ – die Geschichte eines Sommers auf einer fiktiven Nordsse-Insel. Für einen Sommerurlaub in Schweden ist „Elchscheiße“ von Lars Simon zu empfehlen und für einen Kur-Urlaub ist der Bäder-Krimi „Moorbad“ von Joachim H. Peters sicherlich eine gute Wahl.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s