[Gesehen] Love, Rosie – Für Immer Vielleicht

+ Darum geht’s

Rosie und Alex sind beste Freunde. Seit ihrer Kindheit. Schon allein deswegen können sie niemals ein Paar werden – oder doch? In Sachen Liebe stehen sich die beiden mal selbst, mal gegenseitig im Weg. Ein gescheiterter Annäherungsversuch hier, eine verpasste Gelegenheit da, und schon sendet das Schicksal die beiden in völlig unterschiedliche Richtungen. Können verschiedene Kontinente, ungewollte Schwangerschaften, desaströse Liebesaffären, Ehen, Untreue und Scheidungen das Band dieser Freundschaft zerreißen? Können Männer und Frauen überhaupt beste Freunde sein? Und gibt es wirklich nur eine Chance für die große Liebe?

+ Meine Meinung

Also ich weiß, dass ich das Buch gelesen habe. Ich weiß auch, dass das schon ewig her ist und ich eigentlich kaum noch was aus dem Buch weiß, außer dass die beiden sich ständig schreiben – EMails, Briefe, Chats, SMS – und ständig nicht zusammenkomme, weil das Timing nie stimmt.

Bei gut gemachten Buchverfilmungen habe ich dann trotzdem dieses Aha-Erlebnis bei gewissen Szenen, an die ich mich dann wieder erinnere – hier nicht. Ich glaube, es liegt vor allem daran, dass man Briefe und Mails eben schlecht in Szenen packen kann. ABER: Auch wenn ich außer Rosie und Alex nicht viel wieder erkannt habe, ist der Film wirklich gut.

Mit Lily Collins und Sam Clafflin sind die Hauptdarsteller gut gewählt – Lily ist die klassische Schönheit, die selbst bei der Entbindung eine gute Figur macht und Sam ist zwar nicht unbedingt der hübscheste Kerl im Film, aber gerade das macht ihn für mich umso attraktiver. Seine Segelohren und die leicht schiefen Zähne (für die er ja nun nix kann) geben ihm das gewisse etwas. Schauspielerisch habe ich den beiden alles abgenommen.

Es gab einige Stellen, die zum schreien komisch waren, andere wiederum haben die ein oder andere Träne fließen lassen. Zum Teil waren manche Szenen aber auch einfach überzogen, aber das fällt nicht allzusehr ins Gewicht.

Love, Rosie – Für Immer Vielleicht ist keine Romaverfilmung im klassischen Sinn, aber um Welten besser als die beiden ZDF-Filme, die ebenfalls auf der Vorlage von Cecilia Ahern basieren. Es ist ein typischer Frauenfilm, den man am besten mit der besten Freundin im Kino oder auf der Couch ansieht.

Advertisements

3 thoughts on “[Gesehen] Love, Rosie – Für Immer Vielleicht

  1. Das klingt doch sehr gut, ich freue mich nämlich schon auf den Film. Hauptsächlich wegen Lily Collins und Sam Claflin (den ich gut aussehend finde, mir sind bei dem weder Segelohren noch schiefe Zähne aufgefallen, aber hey xD). Hoffentlich kann ich den relativ bald sehen.

    1. Gutes aussehen ist auch immer relativ ;) Ich würde halt nicht sagen, dass er hüsch ist, aber im gesamptpaket find ich ihn toll (ubd würde ihn nehmen xD). Wann kannst du den film sehen?

      1. Keine Ahnung, bin im Februar wieder da, aber da wird der wohl nicht mehr im Kino laufen. Also dann wahrscheinlich erst auf DVD xD.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s