[Gelesen] Mit uns der Wind (Bettina Belitz)

 

 + Kurzbeschreibung

Mona kennt ihn nur von den Videos auf YouTube. Es berührt sie tief, wenn er sich mit seinem Power-Kite der Willkür des Windes überlässt. Als sie herausfindet, dass ihr „Drachenreiter“ ein populäres Rockmusikfestival besuchen will, überredet Mona ihren Bruder Manuel, sie dorthin mitzunehmen. Keine Selbstverständlichkeit für Mona, denn sie leidet unter einer seltenen Form von Narkolepsie: Sie schläft bei aufregenden Gefühlen regelmäßig ein. Eigentlich fährt Adrian nur zu dem Festival, weil er endlich bei der schönen Helen landen will. Doch dann läuft ihm dieses zierliche Mädchen mit dem Drachentatoo über den Weg. Ziemlich hübsch die Kleine, aber als sie endlich in seinen Armen liegt, schläft sie plötzlich ein. Wie merkwürdig ist das denn? (www.script5.de)

+ Rezension

„Mit uns der Wind“ ist die Geschichte von Mona und Adrian, von denen jeder seinen eigenen Kampf ausfechten muss. Mona muss mit Händen und Füßen für ihre Freiheit kämpfen, um sich auf die Suche nach Adrian machen zu können. Adrian hingegen weiß gar nicht, dass sein ganzes Leben ein Kampf ist, geschweige denn dass er einen Menschen wie Mona sucht – bis er sie schließlich findet.

Die Geschichte hat alles, was ein Roman für junge Erwachsene braucht – gute Musik (30 Seconds to Mars, Imagine Dragons), eine spannende Handlung, tolle Charaktere und das alles mitten im größten Rockfestival Deutschlands – was will man mehr? Das Mona an Narkolepsie leidet, und diese Krankheit spezielle Träume hervorruft, war ein spannender Ansatz, den ich sehr mochte. Die Krankheit macht alles schwieriger – alle Dinge, die für uns normal sind, werden für Mona fast unerreichbar. Doch sie lässt sich davon ncht unterkriegen. Mona geht bei der Verfolgung ihrer Ziele vielleicht ein bisschen zu drastisch vor, allerdings kann man das auch bedingt nachvollziehen. Wenn man immer nur bemuttert und verhätschelt wird, muss man irgendwann ausbrechen und seinen eigenen Weg gehen. Immerhin ist sie dabei nicht ganz alleine. Adrian ist unter ganz anderen Voraussetzungen bei Rock am Ring und verfolgt eigentlich andere Ziele – bis er und Mona sich immer und immer wieder über den Weg laufen und er einfach nicht anders kann, als in ihrer Nähe zu bleiben – denn nur da kann er sein, wie er wirklich ist.

Die Geschichte wird aus beiden Perspektiven abwechselnd erzählt, das gibt einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühle von beiden Charakteren. Aber das ist auch das größte Problem, dass ich mit den Büchern von Bettina Belitz habe – es ist mir zu viel innerer Monolog. Kein Mensch denkt über mehrere Seiten hinweg soviel zusammenhängendes Zeug und selbst wenn dann bitte nicht in dieser Häufigkeit, wie sie im Buch vorkommt. Nach drei Büchern, die ich von ihr gelesen habe, weiß ich das und ich werde es nicht leid, mich darüber aufzuregen. Warum ich die Bücher dennoch lese ist ganz einfach erklärt – die Geschichten sind unglaublich gut und die Sprache ist einfach wunderschön.

Mit uns der Wind

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: script5 (9. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839001609
ISBN-13: 978-3839001608

Advertisements

8 thoughts on “[Gelesen] Mit uns der Wind (Bettina Belitz)

  1. Zunächst „rockt“ dein Foto! Jetzt hab ich Bock auf Festivals. Naja…vielleicht wirds ja was im September.
    Nun zu deiner Meinung; Ich denke, ich werde das Buch wohl wirklich haben „müssen“. Auch wenn es mich wieder etwas abschreckt, wenn ich das mit dem inneren Monolog lese. Sowas kann mich unter Umständen langweilen. Und Bettina Belitz‘ Bücher sind ja nicht gerade dünn. Aber gut…probieren werde ich es trotzdem…früher oder später. ;)

    1. Awww, danke :D Ich denke auch, das ist was für dich – musste ständig an dich denken, wenn von 30StM die Rede war xD Wenn du Linna Singt geschafft hast, wird das hier ein Klacks, so dick ist es nämlich nicht und es liest sich auch leichter ;)

  2. Kann Sandy nur recht geben. Das Foto ist wirklich wunderschön anzusehen <3 Hatte das Buch bisher gar nicht so auf den Schirm. Eigentlich hab ich mich von Bettina Belitz immer so gut wie ferngehalten, da selten ein Buch dabei war was mich wirklich ansprach. Das besitzt aber einen vielversprechenden Ansatz und vielleicht ist es auch mal ein Blick weg ^^.

    1. Awww, bleib genau da stehen, ich muss dich umknuddeln und knutschen *__* <3 Lies vlltmal die Leseprobe und schau wie es dir gefällt – das wäre jetzt kein Buch, was ich dir vorbehaltlos in die Hand drücken würde, aber ich kann mich auch täuschen :)

  3. Also das Foto finde ich auch genial gemacht^^ und die rezi ist wirklich richtig gut!
    Und Belitz lese ich eh gerne, trotz oder wegen der inneren Monologe vielleicht auch^^
    Das Buch fehlt mir noch in der Sammlung, aber das kommt auf jeden Fall noch!
    Lg Aki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s