Wochendings.

 #Offlinegeplauder

Letzte Woche habe ich es nicht geschafft, einen Wochenrückblick zu schreiben. Zum einen hätte ich eh nicht gewusst, was ich euch hätte erzählen sollen und zum anderen hält mich seit Samstag meine neue Mitbewohnerin auf Trab. Auri ist 8 Wochen alt und eins von drei Katzenbabys, die gerade bei meiner Tante lebten (mittlerweile sind alle vermittelt). Als Tierärztin hat sie immer wieder hauptsächlich Problemfelle oder eben Babys ohne Mama, wie auch Auri. Ich wusste schon, wie das ausgeht, als wir am Samstag hingefahren sind – Haus, Garten und vor allem mein Herz sind einfach zu groß, um nein zu sagen. Der einzige wirkliche Grund dagegen wären unsere 4 anderen Katzen & Kater, aber auch die haben bisher keine Wiederworte gegeben. Einzig die Namenssuche gestaltete sich etwas schwierig, aber auch das bin ich schon gewohnt. Ich hätte gerne eine Scout gehabt, aber das kann man schlecht rufen, Khalessi und Whisky wären auch super gewesen, allerdings hab ich vor nicht allzulanger Zeit Janice eben daz gedrängt, ihre Katzen so zu nennen. Doof, ne? Nachdem ich dann mehr und mehr weibliche Buchcharaktere durchgegangen bin, kamen wir irgendwann zu Auri und zumindest zu ihrem Wesen passt es 1A. Jetzt stehe ich also bald abends an der Haustür und rufe Laya, Dobby, Nemo, Merlin, Auri… und hoffe, dass sie alle 5 kommen (ja, Katzenmenschen sind bekloppt, aber das ist ok^^).

Ich bin sehr froh, dass ich bei dem Wetter diese Woche Urlaub habe und nichts machen muss – auf der Arbeit wüsste ich wohl nicht wohin mit mir. Es ist schön, dass es mal wieder richtig Sommer ist, aber mir persönlich ist das einfach zu warm und ich bin auch nicht so heiß aufs Freibad. Dann hau ich mich lieber mit selbstgemachter Limonade in den Garten und lese^^

Ansonsten war ich letzten Sonntag noch mit zwei Freundinnen lecker essen und anschließend im Kino. Natürlich haben wir Margos Spuren gesehen, der, wie ich finde, eine gelungene Buchverfilmung ist. Es ist allerdings auch schon 3 Jahre her, dass ich das Buch gelesen habe, was vielleicht ganz gut war. Cara Delevigne als Margo ist… okay. Ich mag sie halt nicht sonderlich, aber sie kommt ja auch nicht so oft vor. Nat Wolff und seine zwei Sidekicks fand ich hingegen super und hoffe von ersterem bald noch mehr zu sehen.

Ansonsten, das hier:

#Bookstagram

Hier kann ich euch nicht so viel zeigen, was vor allem daran liegt, dass ich die letzte Woche mit sehr viel Workin-Progress verbracht habe xD Sowohl von Laura als auch von Bianca hab ich Manuskripte bekommen, Mona hat mir dann auch noch was geschickt und weil ich eh schonmal drin war, hab ich dann auch noch andere Sachen endlich fertig gemacht. Was ich euch allerdings extrem ans Herz legen kann, ist „Die Schatten von Race Point“. so ein tolles, ergreifendes, wunderbares Sommerbuch – ausführliche Rezension folgt!

#Zitat

JRM

#woanders

Aktuell finde ich ja den Hashtag #HaringtonHairWatch2015 sehr interessant – neusten Bildern zur Folge ist das Haar noch dran und gerade in Belfast, was wiederum bedeutet: die Chancen stehen ganz gut, dass Jon Snow eben nicht deader than dead ist – immerhin finden da die Readings sowie zT auch die Dreharbeiten statt.

Ansonsten fragt sich Mara, warum sie solange keine Jugendbücher gelesen hat – ich weiß das ehrlich gesagt auch nicht, aber kann nur jeden dazu ermuntern, sie mit Empfehlungen zu bombadieren. Sowohl Sandra als auch Daniela haben sich Jess und mir anschlossen, und über ihre Halbjahreshighlights gebloggt – alles in allem kommt aus alles 4 Beiträgen einen super Mischung zu Stande.

Auf Spiegel Online gibt es ein Interview über den Beruf des Lektors – sehr interessant, aber amüsanter sind natürlich die Kommentare. Ich arbeite nicht in der Branche, aber wenn ich das so lese, klingt doch entweder alles sehr verstaubt oder es gibt einfach viel mehr Menschen, die Manuskripte einreichen, als Bücher veröffentlicht werden können. Beides ist schade, aber ich glaube daran, dass Qualität sich immer durchsetzt.

#Song

Ich bin diese Woche fast durchgedreht, als ich hörte, dass schon im August ein neues Bon Jovi-Album erscheint und die ersten zwei Lieder – „We don’t run“ & „Blind Love“ – kann man sich bereits anhören. Ich war bei den letzten beiden Alben schon nicht mehr so begeistert, deswegen bin ich auch hier noch skeptisch. Am schönsten sind halt nach wie vor die alten Sachen, aber hey, so als Fan muss man halt mitgehen, wer weiß obs nicht vielleicht das letzte Album war?

#Netzfundstück

Ohne Worte :D

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s