[Gelesen] Glück ist eine Gleichung mit 7 (Holly Goldberg Sloan)

  

+ Kurzbeschreibung

Willow ist ein Energiebündel, denkt immer positiv und interessiert sich für alles: Sie studiert das Verhalten von Fledermäusen, züchtet Zitrusfrüchte im Garten und begeistert sich für die Schönheit der Zahl 7. Ihr größter Wunsch ist es, gleichaltrige Freunde zu finden. Dafür lernt sie sogar Vietnamesisch. Doch dann verunglücken ihre Adoptiveltern bei einem Autounfall. Es ist wie ein Wunder, wie Willow mit ihrer Art zu denken – ihrer Hochbegabung – und ihrem ungebrochenen Charme ihre Welt zusammenhält. Dabei verändert sie das Leben aller, die sie trifft, und jeder Einzelne entdeckt, welche Kräfte in ihm stecken. Zum Verlag.

+ Rezension

Prinzipiell ist das eine nette Geschichte für Leute, die eben nette Geschichten mit einem happy end mögen – als Jugendbuch und vor allem für die Zielgruppe der 12-15jährigen würde ich also sagen, das Buch ist super. Mir hat es auch ganz gut gefallen, dennoch gibt es das ein oder andere Aber…

Achtung Spoiler!

Willow ist eine tolle, interessante Protagonistin, die mich mit ihrem unverwechselbaren Charme gleich um den Finger gewickelt hat. Sie zählt ihr Glück in siebenerschritten und züchtet im Garten ihre eigene Oase an Zitrusfrüchten. Doch sie hat es schwer, Freunde zu finden. Als sie auf die Vietnamesin Mai trifft, bringt sie sich selbst vietnamesisch bei, um sie zu beeindrucken und einen Zugang zu ihr zu finden. Und dann passiert etwas furchtbares – Willows Adoptiveltern kommen bei einem Autounfall ums Leben und Willow ist plötzlich auf sich gestellt – in einer welt, in der niemand ihre Art zu denken zu verstehen scheint.

Willow ist das, was man als hochbegabt bezeichnet – nur scheint das niemand in ihrem Umfeld zu merken. Nicht ihre Eltern, auch nicht ihre Lehrer und am aller wenigsten ihr Sozialarbeiter, den sie zugeteilt bekommt, nachdem sie in der Schule betrogen haben soll. Das alleis ist schon eins der Abers, denn auch wenn Dell erkennt, das Willow etwas Besonderes ist, unternimmt er dahingehend nicht.

Die Geschichte ist sehr emotional, schon allein deswegen weil Willow ihre Gefühle so einmalig in Worte verpackt, dass man sie am liebsten in den Arm nehmen würde. Nichts an dieser Situation ist für sie leicht und doch meistert sie es auf ihre ganz eigene Art.

Womit ich hingegen Probleme hatte, war die Tatsache, dass alles ein wenig zu leicht ging. Willow soll nicht ins Jugendheim? Belügen wir das Jugendamt. Willow kann nicht in unserer Garage bleiben? Belügen wir das Jugendamt! Und das Kuriose: Es funktioniert. Von dem Taxifahrer, der später zu ihrem Pflegevater wird, fange ich am besten erst gar nicht an.

Es ist einfach nicht realistisch, auch wenn es natürlich eine schöne Geschichte ist.

Glück ist eine Gleichung mit 7

Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (27. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3446245537
ISBN-13: 978-3446245532
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre

Advertisements

6 thoughts on “[Gelesen] Glück ist eine Gleichung mit 7 (Holly Goldberg Sloan)

  1. Klingt nach einem tollen Buch auch wenn es nicht wirklich realistisch ist. Manchmal müssen Geschichten auch unrealistisch sein. Die Welt ist ja echt genug ;)

    Ich mag die Art wie du Rezensionen schreibst sehr gerne!
    Wünsche dir einen schönen Abend!

  2. Ich finde klingt interessant, trotz ein wenig unrealistischen Tatsachen und mag es, dass du so ehrlich über deine Meinung sprichst, macht ja auch nicht jeder :D
    Ich habe dich übrigens nominiert für den „Liebster Blog-Award“.

  3. „Nette Geschichte“ traf es für mich schon gar nicht mehr :P Mich hat vor allem der Schreibstil gestört, der war so über-erklärend, als wenn der Leser dumm wäre. Hatte das Gefühl die Autorin traut ihrer Zielgruppe nicht genug zu. Und dann diese ganzen glücklichen Zufälle, das war so übertrieben :P
    Hast du noch was anderes von der Autorin gelesen? Das Buch davor war ja ziemlich berühmt, glaub ich.

    1. Nee, ich kenne nur das. Aber ich finde halt, für die empfohlene Alterszielgruppe wars okay. Ich denke, vor allem deswegen war die Geschichte auch so ’nett‘ xD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s