Monatsabschluss: August

 

+ Gelesen

Auerhaus – Bov Bjerg
Die Schatten von Race Point – Patry Francis
Glück ist eine Gleichung mit 7 – Holly Goldberg Sloan
Lasse – Verena Friederike Hasel
Morgen ist es vorbei – Kathrin Weßling
Nowhere But Here – Katie McGarry
Together We Heal – Chelsea M. Cameron
What You Left Behind – Jessica Verdi
Jesse’s Girl – Miranda Kenneally

+ Comics

Wonder Woman #2 – Guts
Wonder Woman #3 – Iron
Justice League #1 – Origin
Suicide Squad #2 – Basilisk Rising

Lesetechnisch kann ich mich diesen Monat nicht beschweren, vor allem weil ich in der letzten Woche eigentlich – abgesehen von Sonntag – gar nichts gelesen habe. Da machen sich dann insgesamt die zwei Wochen Urlaub bemerkbar. Nichtsdestotrotz ist privat gerade der Wurm drin, was auch erklärt, wieso es hier so still ist. Mein Kopf ist einfach mit anderen Sachen als dem Blog beschäftigt. Ich versuche, in nächster Zeit mal wieder ein paar Rezensionen zu schreiben, kann aber nichts versprechen.

Weiterhin hab ich diesen Monat noch zwei Manuskripte und eine Leseprobe testgelesen, und ich kann jetzt schon kaum erwarten, dass die Bücher erscheinen und ich sie euch heiß und innig empfehlen kann. Allerdings dauert das noch eine halbe Ewigkeit -.-

Meine Comic-Phase ist auch noch nicht abgerissen – Gott sei Dank – allerdings geht das auch ganz schön ins Geld. So langsam bewege ich mich auch aus dem DC-Universe raus, dazu aber dann mehr, wenn ich sie tatsächlich gelesen habe.

Advertisements

3 thoughts on “Monatsabschluss: August

  1. Ach ja, Comics, immer wieder schön zu sehen, wenn es auch andere Buchblogger gibt, die Comics mögen :). Ich lese ja mittlerweile auch nicht mehr so viel wie früher (und ja, du hast sowas von Recht, wie sehr das ins Geld geht), aber so ein, zwei Serien verfolge ich noch.

    Interessanterweise war ich auch immer eher dem DC-Universum zugeneigt als Marvel, aber auch viele Serien, die ursprünglich einmal bei Splitter erschienen sind (Ist ja heute eigentlich alles Panini), sind mir ans Herz gewachsen. Eine Zeit lang habe ich auch auf Englisch gelesen, aber da ist es bei mir zuhause nicht so einfach, die zu bekommen – und direkt aus den USA wollte ich sie mir nie schicken lassen (Porto und so).

    Liebe Grüße
    Ascari

    1. Wo ist denn bei dir zu Hause, wenn ich fragen darf?
      Ich steh ja noch ganz am Anfang, aber ich freu mich drauf, meinen Horizont mal ein bisschen zu erweitern :)

      1. Ich bin in Österreich, in der Südsteiermark, zuhause. Und bei uns hat es nie viele Geschäfte gegeben, die Comics auch für Erwachsene verkaufen. Da ist anscheinend einfach der Markt zu klein …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s