[Schreibratgeber] Paper Hearts #1 (Beth Revis)

 

+ Kurzbeschreibung

Bird by Bird meets Save the Cat in this new writing advice book by NY Times bestselling author Beth Revis. With more than 100000 reads on Wattpad for the previous edition, this newly expanded and rewritten edition features 350 pages of content, including charts and a detailed appendix. ~~~ Your enemy is the blank page. When it comes to writing, there’s no wrong way to get words on paper. But it’s not always easy to make the ink flow. Paper Hearts: Some Writing Advice won’t make writing any simpler, but it may help spark your imagination and get your hands back on the keyboard. Practical Advice Meets Real Experience With information that takes you from common mistakes in grammar to detailed charts on story structure, Paper Hearts describes: -How to Develop Character, Plot, & World -What Common Advice You Should Ignore -What Advice Actually Helps -How to Develop a Novel -The Basics of Grammar, Style, & Tone -Four Practical Methods of Charting Story Structure -How to Get Critiques and Revise Your Novel -How to Deal with Failure …And much more! BONUS! More than 25 “What to do if…” scenarios to help writers navigate problems in writing from a NY Times Bestselling author who’s written more than 2 million words of fiction.

+ Meinung

Auf vielfachen Wunsch einer bisher einzelnen Person dachte ich, ich schreibe doch ein bisschen was zu Paper Hearts, dem Schreibratgeber für Leute, die mit Schreibratgebern nichts anfangen können ;) Grundsätzlich kann das Buch aber eh jeder lesen, denn es enthält auch viel Persönliches von Beth Revis, das nicht nur interessant ist, wenn man selber schreiben will.

Es gibt keinen allgemeingültigen Ratschlag zum Thema Schreiben, an den sich einfach alle halten müssen, damit es funktioniert. Jeder Mensch ist anders und bei jedem funktionieren andere Dinge. Das beste Beispiel dafür ist wohl der Ratschlag ‚Schreib jeden Tag‘, den Beth als aller erstes relativiert. Für viele Leute mag diese Routine funktionieren, aber eben nicht für alle. Jemand, der unter der Woche jeden Tag arbeiten geht, wird kaum eine Stunde früher aufstehen, um seinen Wordcount hinzukriegen (okay, ein paar Verrückte gibts auch da) oder abends um 9 noch anfangen, seine Worte für den Tag zu schreiben, bevor man wieder ins Bett muss. Eine Routine kann es auch sein, nur am Wochende zu schreiben. Es gibt aber auch Menschen, die eine Geschichte wie im Rausch von Anfang bis Ende schreiben und dann Pause machen. All das ist okay und ich glaube, es ist wichtig, genau das eben auch manchmal zu hören. Wichtig ist nicht der Weg, sondern das Ziel zu erreichen. Und wenn du dieses Buch schreiben willst, wirst du es schon hinkriegen.

Ebenfalls sehr beruhigend fand ich, wie Beth beschrieben hat, wie lange es tatsächlich für sie gedauert hat, bei einem Verlag unteruzukommen – obwohl sie alles nur Erdenkliche richtig gemacht hat. Sie hat geschrieben, überarbeitet, testlesen lassen, sich dann auf die Suche nach einem Agenten gemacht, ihr Netzwerk auf Veranstaltungen und Conventions erweitert, was anderes geschrieben, das rausgeschickt, den Markt beobachtet, … sie hat alles getan, was man nur tun kann und bekam trotzdem nur Absagen. An dieser Geschichte wird auch sehr deutlich, wie unentschieden der Buchmarkt manchmal ist. Als nämlich Across The Universe erschien und auf der NYT-Bestsellerliste debütierte, bekam sie zeitgleiche eine Absage eines Agenten, der ein bisschen spät dran war, aber meinte ‚mit einer solchen Geschichte könnte man zu diesem Zeitpunkt keine Erfolge erzielen‘. Nunja…

Dieses Buch macht vor allem eins: Mut, es zu versuchen und Mut, seinen eigenen Weg zu gehen, egal was alle anderen sagen.

Es enthält viele hilfreiche Tipps zu Adverben, Dialogen, Geschlechterrollen und -vorurteilen sowie Show don’t tell und vielem mehr, das sich – vor allem auch im Bereich Grammatik – nicht 100%ig umsetzen lassen, weil das Buch eben für den englischsprachigen Raum verfasst wurde. Aber man bekommt ein Gefühl dafür, was gemeint ist.

Beth hat selbst gesagt, dass dies der Schreibratgeber ist, den sie damals gerne gelesen hätte und ich denke, genau deswegen bietet er einen guten Einstieg, kann aber auch erfahrene Autoren gut auf den Boden der Tatsachen zurückholen. Es werden noch zwei weitere Teile kommen, wobei sich Teil 2 mit der Veröffentlichung und Teil 3 mit dem Marketing beschäftigt (für dann, wenn man es geschafft hat – yay!). Auf Wattpad könnt ihr in Teil 1 reinschnuppern, das eBook ist recht günstig und hilft einem in jedem Fall schonmal weiter, aber ich finde, gerade ein solches Buch lohnt sich auch zum Anfassen und drin rummalen.

Paper Hearts #1

Taschenbuch: 342 Seiten
Verlag: Scripturient Books (25. Oktober 2015)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 0990662659
ISBN-13: 978-0990662655

Advertisements

One thought on “[Schreibratgeber] Paper Hearts #1 (Beth Revis)

  1. Vielen Dank für die Rezension – ich liebe es, Bücher übers Schreiben zu lesen und freue mich, wenn ich da offensichtlich nicht der einzige Mensch bin ;) War sehr interessant zu lesen, das klingt nach einem guten Buch, auch Teil 2 und 3 klingen nach einer guten Sache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s