Wochendings.

#Offlinegeplauder

Ich dachte, im neuen Jahr könnte ich es mal wieder mit regelmäßigen Wochenrückblicken versuchen, auch wenn gerade abseits der Arbeit nicht sonderlich viel passiert. Um kurz nach 6 verlasse ich das Haus um dann Abends gegen 18 Uhr wieder zu kommen. In Folge dessen finde ich den Januar immer ziemlich doof. Noch doofer finde ich, dass heute viele tolle Leute (ohne mich) beim Atlantik-Verlag in Hamburg sind, während ich mein Wochenende mit Arbeit, dem Geburtstag der Oma und dem des Lieblingskindes verbringe… Aber man kann nicht alles haben. Beim nächsten Mal klappts dann vielleicht ;)

Ein bisschen traurig bin ich ja, weil das im letzten/diesem Jahr wahrscheinlich vorerst zum letzten Mal funktioniert hat, dass die Firma zwischen den Jahren zu ist. Drei Tage (bzw. 5, Eingangspost und Bankgeschäfte gibts ja zT auch am 24./31.) sind einfach zu viel zum Aufholen, wenn im Jahresabschluss auch noch andere Sachen anfallen –  zumindest bei uns. Aber noch lieber wäre es mir eigentlich, wenn ich vor Weihnachten mal ein bisschen frei hätte, damit man auch Zeit hat, in Weihnachtsstimmung zu kommen. Dass ist in diesem Jahr irgendwie komplett an mir vorbei gezogen und dann war plötzlich Januar… oO

#Bookstagram

Was diese Woche trotzdem nicht zu kurz kam, war das Lesen. Über Neujahr habe ich „Ein untadeliger Mann“ und „180 Grad Meer“ gelesen und noch hänge ich an „Sophia, der Tod und ich“, was ich hoffentlich heute beende. Und „A Dance with Dragons“ habe ich jetzt auch endlich angefangen :D (Achtung, Spoiler!! >> Wenn man den Prolog gelesen hat, ist ja doch eigentlich klar, dass Jon Snow nicht tot sein muss – wieso regen sich denn alle so auf? Ich sage nur: Warg.)

#Zitat

Quote

#Serientäter

Aktuell komme ich kaum zum Serien schauen, „Jessica Jones“ wartet noch immer auf mich, aber mit Laura habe ich jetzt ein Mittwochs-Date. In dieser Woche ist „The Shannara Chronicles“ gestartet (über Amazon Prime immer mittwochs verfügbar) und nächste Woche kommt dann noch „Shadowhunters“ dazu (ebenfalls immer mittwochs, das aber über Netflix). Ich hab keine großen Erwartungen, aber ich muss halt mal reinschauen. Ich hoffe ja, dass es irgendwie gut wird, aber ich glaubs ehrlich gesagt nicht.

#Woanders

Crini, the Queen of Spreadsheets, hat auf für 2016 eine Lesestatistik gebastelt – ich bin immer zu faul, die auszufüllen, aber meistens fang ich ja wenigstens mal an… Tina war im Dezember in New York <3 und auch ein paar Bookporn-Fotos mitgebracht. Simone hatte spontan eine wundervolle Challenge-Idee, die sie auch gleich umgesetzt hat: Die Golden-Backlist-Challenge (an der ich übrigens auch teilnehme^^). Bei Sandy könnt ihr euch anschauen, was in einer Buch-Box so drin ist und welche Erfahrungen sie damit gemacht hat. Eine weitere Aktion, über die ich auch schon berichtet habe (schließlich nehme ich auch da teil) ist „Das Jahr des Taschenbuchs“.

#Netzfundstück

George R. R, Martin hat gebloggt – und damit viele Diskussionen ausglöst. „You wanted an update. Here’s the update. You won’t like it.“ Ja, das klang schon nicht nett. Und dann kam: „THE WINDS OF WINTER is not finished.“ Well… damn! Es folgt eine sehr ehrliche und ausführliche Begründung (wirklich lesenswert!) und ich verstehe wirklich nicht, wieso man sich darüber aufregen muss. Es ist ja nun nicht so, als hätte er das Buch absichtlich nicht fertig, nur um die vermeintlichen Fans zu ärgern, denn ganz ehrlich – wer sich so beschwert, kann kein sehr großer Fan sein. Es zwingt einen ja niemand, die Serie zu schauen und sich damit das Buch zu spoilern, aber ganz generell sollten die ‚Fans‘ sowieso am besten wissen, dass Buch und Serie sich unterscheiden – schon jetzt. Beides mag auf das selbe Ende hinauslaufen, aber die Serie ist ein Weg, die Bücher ein ganz anderer und wer pissig ist, weil GRRM seinen Weg so gut wie möglich zum Ende bringen will und dafür halt mehr Zeit braucht, als erwartet, der hat ganz viel nicht verstanden.

Habt ein Schönes Wochenende & eine schöne nächste Woche! <3

Advertisements

10 thoughts on “Wochendings.

  1. Ave,
    danke für den Link zu Martins Post. Ich habe das Ganze zwar am Rande mitgekriegt, werde mir den Post aber jetzt mal in aller Ruhe zu Gemüte führen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Seitenfetzer

  2. Huhu meine Liebe,

    das klingt nach einem stressigen Jahresanfang und umso schöner ist, dass doch noch ein paar gute Bücher dabei waren. Auf „180 Grad Meer“ hast du mich neugierig gemacht, ich liebe das Meer. Ich habe große Sehnsucht danach und hoffe, dass ich dieses Jahr doch mal wieder dorthin fahren kann. ♥

    „The Shannarah Chronicles“ – ja, also ich habe mir die ersten zwei Folgen nun angesehen, viel verpasst hast du noch nicht. Die dritte kommt dann ja erst nächste Woche Mittwoch und die Stimmen dazu sind gemischt. Ich fand es ganz gut, die Schauspieler sind jung und zum Großteil wohl unbekannt. Das Thema an sich finde ich spannend, die „böse Seite“ gefällt mir auch ganz gut. Ich hatte aber auch keine allzu großen Erwartungen, daher trat eine Enttäuschung erst gar nicht ein.

    Tinas Fotos muss ich mir auch unbedingt noch ansehen, auf Instagram hatte ich das ja schon verfolgt ♥ ein tolles Erlebnis.

    Ich finde es übrigens schön, dass du das Wochendings machst, lese das total gern. Wenn ich zurück bin, werde ich den Blogtalk auch wieder einführen, aber ich glaube jede Woche ist zuviel. im 2- oder 3-Wochen-Rhythmus reicht das dicke. Es setzt mich sonst zu sehr unter Druck, das möchte ich mir nicht mehr antun.

    Zum Thema GRRM: Ich verstehe dieses Gemotze nicht. Wer ein echter Fan ist, der wartet geduldig auf das Buch. Wer selbst schreibt, egal ob ein Buch oder Texte auf einem Blog, der weiß doch genau, dass man mit seinem Text zu 100% zufrieden sein möchte, bevor man ihn auf die Öffentlichkeit loslässt. Warum da überhaupt eine Debatte drumrum entsteht, die an GRRMs zweifelt, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Er möchte das Allerbeste für sein Buch, fertig. Wer darauf nicht warten kann, hat Pech und hat es nicht verdient, seine Bücher zu lesen. Ich kenne sie immer noch nicht g* jaja, ich weiß. Aber ich mache bei der SuB-Extreme-Challenge mit, weißt du wie viele ungelesene Bücher ich habe? Nein, ich auch gerade nicht mehr, daher mache ich Buchinventur. Die wollen erstmal gelesen werden und dann gucken wir weiter :)

    So, das ist jetzt ein sehr langer Kommentar geworden, ich hatte wohl ein Schreibbedürfnis, könnte an der langen Blogabstinenz liegen :)

    Hab ein schönes, entspanntes Wochenende ♥
    Sandra

      1. Dankeschön <3 Ich bin leider absolut nicht begabt, was sowas angeht, deswegen muss ich immer was nehmen, was es schon gibt^^

    1. Ja, das ist leider immer so zum Jahresanfang, aber das hätte ich auch in jeder anderen Firma. Dafür ist es dann im Sommer ruhig und da kann ich dann auch schonmal mittags gehen, was mir eh lieber ist :) Laura und ich haben am Mittwoch auch gleich geschaut – ich finds bisher ganz nett, aber auch noch sehr trashig. Ich hoffe, dass es erfolgreich wird und dass sie für die zweite Staffel dann vielleicht ein bisschen mehr Geld haben :D Aber die Geschichte ist schonmal toll und darauf kommts ja eigentlich auch an.

      Ich freu mich so sehr, dass du wieder da bist <3 Vielen Dank für den langen Kommentar! Ich freu mich drauf, wenn du/ihr den Blogtalk wieder einführt; dann bin ich auch wieder dabei bzw. passe mein Wochendings an (wenn ich es denn durchhalte^^) und ja, alle 2-3 Wochen reicht auch. Mach das ganz wie du meinst und du dich damit wohlfühlst :)

  3. Der Januar ist wirklich ganz grässlich. Es wird nie hell und obwohl man (ich zumindest) viel frei hatte, könnte ich schon wieder schlafen. Ganz schwer, die sportlichen Ziele durch zu ziehen…aber nicht unmöglich.

    Die Shadowhunters habe ich mir zum Glück gespart. Aber gehöre eh nicht zu den Fans. Der Film hatte mir schon gereicht. Die Nachrichten von George R.R. Martin empfand ich als gar nicht so tragisch. Es ist doch besser, er braucht länger, macht es aber richtig. Der Zeitdruck ist sowieso schon enorm. Und er ist auch nur ein Mensch.
    Danke dir übrigens für die Verlinkung. Habe in der letzten Woche überhaupt keine Blogbeiträge gelesen. :o/

    1. Wieso zum Glück? Es war eigentlich echt ganz witzig^^ Ich schau auf jeden Fall weiter, schon allein weil ich dann mit Laura so schön lästern kann, wenn nötig. Im Vergleich zum Film ist es tatsächlich viel besser.
      Ich versteh schon, dass einen das nervt, wenn man die Bücher immer vor der Serie liest, aber in dem Fall gehts halt einfach net anders und dann muss man es halt hinnehmen.
      Sehr gerne :) Ich wollte die Boxen ja auch schonmal ausprobieren, aber das ist mir echt zu teuer. Vielleicht ist die Lovelybox was für mich, mal sehen, was sie dann so anbieten.

  4. Oh, der Film war schlechter? Interessant. Aber ich denke, da mir die Reihe eh immer fremd geblieben ist (habe nur Band 1 gelesen), ist sie mir eher unwichtig. Da versuche ich mich lieber an eine andere Netflix-Serie. :P
    Mich wurmt es schon, dass die Gründer so gar kein Einsehen zeigen, für die Owlcrate-Box die Paypal Funktion einzurichten. Aber gut, dann halt nicht. Die Lovelybox möchte ich auch unbedingt ausprobieren und bin genauso gespannt, was sie uns denn da feines vorbereiten.

    1. Die Serie läuft ja nicht weg und wenn du willst, kannst du sie ja immer noch schauen ;o) Ich hasse das, wenn ich nicht mit Paypal bezahlen kann – dabei ist das der einfachste Weg, vor allem bei internationalen Geschäften -.- Aber ja, Lovelybooks muss halt mal hinne machen^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s