Vorsätze 2017

Ich bin mit Vorsätzen bisher nicht so erfolgreich gewesen… In der Theorie klingt das nämlich immer alles wunderbar, in der Praxis ist das gar nicht so leicht umzusetzen. Alte Gewohnheiten lässt man schließlich nicht einfach so fallen – das braucht Zeit und geht langsam von statten. Trotzdem gibts ein paar Dinge, die ich blog- und lesetechnisch in Angriff nehmen will und dann vielleicht schon 2017 umsetzen kann.

Processed with VSCO with hb1 preset

# Mehr Lesen.

Damit meine ich nicht zwangsläufig megenmäßig mehr, auch wenn es natürlich nie genug ist. Aber wenn ich schon Zeit habe, dann möchte ich sie nicht unnötig auf Twitter oder Facebook vergeuden, sondern auch wirklich zum Lesen nutzen.

# Bewusster Kaufen.

Weniger Bücher kaufen ist ja keine Option – klappt sowieso nicht, aber ich erwische mich immer wieder, wie ich spontan irgendwo ein Buch sehe und es sofort haben muss! Also wird es bestellt und wenn es dann endlich da ist… wandert es ins Regal. Ich schließe Spontankäufe damit nicht aus, aber ich will mein Geld bewusster in die Bücher investieren, die ich wirklich lesen will.

# Ausmisten.

Etwas, das ich immer weiter vor mir herschiebe, aber mittlerweile stehen fast überall im Haus wackelige Buchstapel – ich habe schlicht und ergreifend keinen Platz mehr und auch wenn ich niemals alles weggeben werde, muss ich zumindest mal das loswerden, was ich ohnehin mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr lesen werde. Ich weiß nur noch nicht, wohin damit…

# Weniger Stress.

Also das wünscht man sich ja generell immer, aber ich meine mehr den Stress, den ich mir selber mache. Bloggen ist und bleibt ein Hobby und soll Spaß machen, aber ich merke selbst, wie bei mir immer wieder der Druck wächst, was zu bloggen, wenn es hier länger still ist. Dann wieder hab ich Phasen, in denen ich pro Tag mehrere Beiträge veröffentlichen könnte. Dabei müsste ich es einfach nur ein bisschen besser verteilen und das richtige Mittelmaß finden.

# Mehr Wertschätzung.

Ich weiß es von mir selbst – ein Blog bedeutet Arbeit. Und so gern ich eure Beiträge lese, umso geiziger bin ich damit, es zu zeigen. Klar sieht man das auch an den Klickzahlen und ich bemühe mich, wenigstens einen Like dazulassen oder retweete oft, aber Kommentare sind ja auch schön, oder? Deshalb möchte ich mir dafür in Zukunft auch mehr Zeit nehmen.

# Mehr Lust & Laune, weniger Mainstream.

Beim Durchklicken meiner gelesenen Bücher 2016 fällt mir eins auf: Fast alles sind Neuerscheinungen, ich hab mir kaum Zeit für alte Schätze genommen (Hallo Golden Backlist Challenge, ich hab nicht ein Buch gelesen, das älter als 5 Jahre ist.) Ich fühle mich von mir selbst gehetzt und die älteren Bücher in meinem Regal werden immer älter und doch nicht gelesen. Dazu passt auch: mehr Klassiker.

Und so generell…

# Einfach mal machen.

Ich hab das 2016 schon verstärkt angefangen und ich werde das weiter durchziehen, denn wer es erst gar nicht versucht, hat sowieso schon verloren. Jammern kann man hinterher dann immer noch, aber nichts tut so weh, wie es erst gar nicht versucht zu haben. Also: machen.

 Was steht auf eurer Liste? Was wollt ihr 2017 in Angriff nehmen? Ich bin gespannt…^^

Merken

Advertisements

5 thoughts on “Vorsätze 2017

  1. Eine wirklich großartige Liste. Davon schneid ich mir ein Scheibchen ab.
    Ich kenn es auch von mir, dass ich mal schnell instant von einem Buch verzaubert bin und es natürlich unbedingt haben muss. Aber es landet erstmal auf unbestimmte Zeit im Regal. Das mag ich nicht mehr. Deswegen möchte ich, wie du, bewusster Bücher kaufen. Vielleicht, selbst wenn es schwer fällt, eine Nacht drüber schlafen.

    Liebe Grüße
    Rebecca

  2. Hallo,

    eine gute Liste :)
    Seit ich in einem Interview gelesen habe, dass Autor Max Scharnigg sein Handy immer um 21 Uhr ausschaltet, versuche ich das auch. Es klappt nicht immer, aber wenn ich es schaffe dann habe ich deutlich mehr Ruhe und lese viel mehr.
    Weniger Stress ist immer gut :) Um mich Blogtechnisch zu entlasten habe ich mir in meinem Bulletjournal einen großen Platz für Blogorganisation eingeräumt und tatsächlich schon den kompletten Januar verplant. Um Beiträge vorbereiten zu können, habe ich mir zwei Wochen Blogurlaub gegönnt. Das habe ich im Sommer auch schon mal gemacht und werde es auch wieder tun, denn das ist unglaublich entspannend.
    Schon seit 2016 setze ich den Vorsatz: Beiträge, die ich lese, kommentiere ich auch, konsequent um. Dadurch lese ich zwar nicht mehr so viele, aber ich weiß ja wie sehr ich selbst mich über Kommentare freue.
    Ich wünsche dir entspanntes Umsetzen deiner Vorsätze und viele schöne Lesestunden.

    Liebe Grüße
    Nanni

  3. Liebe Yvonne,
    da kann man ja nur noch sein AMEN drunter setzen – ich kann Dir in allen Punkten uneingeschränkt zustimmen und sie absolut nachempfinden. Insbesondere bewußter Kaufen – also wirklich nur noch Bücher von denen ich absolut überzeugt bin sie in naher Zukunft zu lesen und den SuB (auf dem tolle Bücher liegen) abzubauen. Der zweite große Punkt wäre weniger Stress. Work-Life Balance ist bei mir kleingeschrieben … das muss ich ändern. Mehr Life und wenigstens ETWAS weniger work.
    Dir gutes Gelingen weiterhin bei der Umsetzung … schauen wir mal, was draus wird in 2017 ;-)
    Einen lieben Gruß
    Kati

  4. Hallöchen,
    ja ich glaube ich kann einen Großteil dieser Vorsätze einfach so für mich übernehmen.
    Ich möchte auch mehr lesen und vor allem mir wieder mehr Zeit und Spaß für das Lesen nehmen und ich möchte meinen Blog wieder besser organisieren und führen. Ich habe das Gefühl ich bin zu einem Blog Messie geworden. Ich nehme mir immer wieder vor, dass alles anders wird und dann ersticke ich in meinem Müll.
    Mein erster Schritt war heute, dass ich endlich mal meinen Feed Reader durchsehe und genau das tue, was auch du im neuen Jahr machen möchtest: mehr kommentieren. Wieder aktiv sein.

    Liebst, Lotta

  5. Hallöchen!

    Deine Vorsätze treffen ziemlich genau den Kern der Dinge, die ich mir auch vorgenommen habe. Bewusster kaufen, nach Lust und Laune lesen und dankbar für eure Lesetipps, Rezensionen und inspirierenden Artikel zu sein. Ich bin nämlich auch ein wenig kommentierfaul, bin aber auch immer wieder freudestrahlend, wenn ich einen Kommentar erhalte. Deswegen werde ich auch mehr kommentieren, mehr teilen und meine Meinung dalassen. Ich wünsche dir viel Erfolg :)

    Liebste Grüßlies!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s