Viele Wege führen nach Waringham…

… aber welchen soll ich nehmen, wenn ich damit anfangen will?

Das ist immer ein bisschen das Problem, wenn ich versuche, jemanden von dieser Buchreihe zu überzeugen. Die Bücher sind unheimlich dick, es gibt gleich fünf davon (+ Der König der purpurnen Stadt, der ja auch irgendwie damit zu tun hat) und kaum jemand hat Lust, sich durch Bücher (inklusive erweiterter Ausgabe), Hörbücher (gekürzt + ungekürzt) sowie die Hörspiele durchzuarbeiten. Aber da kann ich helfen, denn ich kenne sie alle. Ich habe alle Bücher gelesen, mehrmals; alle Hörbücher durchgehört und mich mit den Hörspielen beschäftigt.

Warum ich die Reihe so liebe, habe ich übrigens hier schonmal erklärt. Lasst euch nicht gleich abschrecken, nur weil ihr vielleicht keine Historischen Romane mögt – die mag ich nämlich eigentlich auch nicht. Eigentlich…

Fangen wir also an…

Als erstes hab ich euch ein kleines Flowchart gebastelt, mit dem ihr rausfinden könnt, welches Medium für euch am ehesten in Frage kommt? Bereit? Los geht’s!

(Ja, da steht zweimal Hörspiel, nein, ich will euch nicht verarschen. Ich erkläre das weiter unten unter dem Punkt Hörbücher.)

Die Bücher

Die Reihenfolge ist wie folgt:

(Der König der purpurnen Stadt)
Das Lächeln der Fortuna
Die Hüter der Rose
Das Spiel der Könige
Der Dunkle Thron
Der Palast der Meere

Man beachte hierbei, dass Der König der purpurnen Stadt nicht direkt Waringham zugeordnet wird, allerdings spielen Gervais of Waringham und Geoffrey Dermond darin eine nicht unwichtige Rolle – sie sind die Väter von Robin of Waringham und Mortimer Dermond, um die es im Lächeln der Fortuna geht. Es passt also chronologisch davor und eignet sich als sanfter Einstieg (es ist auch ein bisschen dünner als der Rest), ist aber auch nicht notwendig, um in Waringham klarzukommen.

Außerdem gibt es zwei (!!) Ausgaben vom Lächeln der Fortuna, zum einen die normale, ursprünglich erschienene und eine erweiterte Ausgabe, die vor ein paar Jahren nochmal zusätzlich veröffentlicht wurde. Der Hintergrund dazu: Als Gablé Das Lächeln der Fortuna schrieb, stürzte ihr PC ab – der Klassiker – und das Manuskript war, zumindest in Teilen, verloren, eine Sicherung nicht mehr auffindbar. Was also tun? Neu schreiben natürlich, und so kam es zur ursprünglich veröffentlichen Fassung. Vor ein paar Jahren allerdings ist ihr – auf welchem Weg auch immer – die verloren geglaubte Sicherung wieder in die Hände gefallen und der Verlag hat sich dazu entschieden, diese als erweiterte Ausgabe zu veröffentlichen. Die Unterschiede zur normalen Ausgabe sind minimal, abgesehen von den letzten ca. 200 Seiten, auf denen ein paar Charaktere auftauchen, die es in der normalen Ausgabe nicht gibt und die Handlungsstränge bekommen, die in den weiteren Bänden natürlich nicht weiterverfolgt werden, weil es sie in der normalen Ausgabe nicht gab. Die erweiterte Ausgabe ist also nur ein netter Zugewinn für Fans, aber kein Muss.


Die Hörbücher

Hierfür braucht man gute Nerven und einen langen Atem… wie ich gerade gesehen habe, gibt es Band 1-3 nämlich nur als gekürztes Hörbuch. Ich persönlich hab damit schlechte Erfahrungen gemacht und bin einfach nicht begeistert davon, wenn man zum Teil wahllos Sachen streicht. Die Bände 4 und 5 hingegen sind in voller Länge verfügbar und das sind pro Hörbuch mal eben >30 Stunden. Das muss man dann schon auch wollen.

Detlef Bierstedt (aka die Stimme von George Clooney) macht das sehr gut, aber gekürzte Hörbücher kann und mag ich einfach nicht empfehlen.


Die Hörspiele

Vorweg dazu: Die Höspiele sind exklusiv von audible produziert, es führt also kein legaler Weg am großen, bösen A vorbei.

Für mich sind sie aber die beste Mischung aus selber lesen und hören und möglicherweise der einfachste Einstieg für alle, die sich von >1.000 Seiten zu lesen überfordert fühlen, denen aber ein vorgelesener Text zu monoton ist. Verschiedene Sprecher interpretieren hier den Text in den Dialogen, die Erzählstimme ist weiterhin die von Detlef Bierstedt und hinzu kommen die passenden Hintergrundgeräusche – wie man das von Hörspielen eben so kennt.

Beachten sollte man, dass die Romane hier jeweils dreigeteilt sind, außerdem sind noch nicht alle erschienen. Dementsprechend ergibt sich folgende Reihenfolge:

(Der König der purpurnen Stadt)
(Jonah – Die Lehrjahre || Jonah – Der Aufstieg || Jonah – Das Imperium)

Das Lächeln der Fortuna
Robin – Die Flucht || Robin – Die Wende || Robin – Die Rückkehr

Die Hüter der Rose
John – Die Brüder || John – Der Handel || John – Der Verrat

Das Spiel der Könige
Julian – Königstreue

Ich gehe stark davon aus, dass nach und nach auch die weiteren Teile erscheinen werden, einfach weil die Reihe so erfolgreich ist, versprechen kann man das aber natürlich nicht. Auch hier gilt wie bei den Büchern (s.o.): Der König der purpurnen Stadt ist kein Muss. Die Geschichte ist aber in sich abgeschlossen und wenn man danach keinen Bock mehr auf mehr hat, hat man nichts verloren. Wenn man aber direkt mit Robin einsteigt, fällt das aufhören danach natürlich schwerer – schließlich will man dann auch wissen, wie es mit seinen Söhnen weitergeht. Gekürzt ist hier wenn überhaupt nicht viel – mit den je drei Teilen kommt man auch auf 30-40 Stunden – und selbst wenn fallen die Kürzungen hier nicht auf, weil die Geschichte in sich logisch umgesetzt ist.


Super – und wo fange ich jetzt an?!

Ich würde mal ganz wagemutig sagen – am Anfang. Wenn ihr allerdings rebellisch veranlagt seid, sucht ihr euch einfach die Zeit raus, die euch am meisten interessiert. Heinrich VIII? Dann ist es der Dunkle Thron. Francis Drake? Der Palast der Meere. Die Rosenkriege? Das Spiel der Könige. König Edward und der Schwarze Prinz? Das Lächeln der Fortuna. Oder doch der Hunderjährige Krieg und Jeanne d’Arc? Dann halt die Hüter der Rose. Und wer lieber englisch hört… auch da kann geholfen werden, die sind aber noch nicht ganz so weit wie auf deutsch.

Alle Unklarheiten beseitigt?

Lasst es mich wissen, wenn ihr jetzt noch Fragen habt – oder auch einfach, wenn ihr angefangen habt und euch die Geschichte gefällt <3

Advertisements

2 Kommentare zu „Viele Wege führen nach Waringham…

  1. Hi! Ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen und wollte nur sagen: Vielen Dank für diese praktische Zusammenstellung und deinen Post darüber, wie sehr du diese Reihe magst! Ich habe in meinen Anfangstagen bei Audible mal den ersten Jonah-Teil gehört (ich glaube, den gab es gratis?), war aber leider nicht so begeistert – Was wahrscheinlich eher daran lag, dass ich nicht so der Hörspiel-Fan bin. Aber ich habe mit deinen Posts jetzt echt Lust bekommen, es mal mit Das Lächeln der Fortuna zu versuchen. :))
    Beste Grüße, Isa.

    1. Ach, das freut mich sehr :) Ich wünsch dir viel Spaß damit & danke für dein Lob!

      Liebe Grüße,
      Yvonne

Kommentare sind geschlossen.