Wochendings.

#Offlinegeplauder

 

Uh, die Woche war kurz. Und sehr faul. Ich hab zum ersten Mal das Gefühl, diese Frühjahrsmüdigkeit hautnah mitzubekommen und es gefällt mir gar nicht. Ich war fast jeden Morgen (für mich) zu spät auf der Arbeit und so richtig produktiv war das auch alles nicht. Dafür hab ich viel Geld ausgegen, zum einen natürlich für Bücher, aber auch weil mir aufgefallen ist, dass jetzt ja bald Frühling wird und ich vielleicht mal ein paar Sneaker brauche… Drama, Baby! – Ich hasse Schuhe kaufen. Daher erspare ich euch die Beschreibung der Suche und sage nur: es wurden 2 Paar Chucks. Und eine neue Lederjacke. *hust* :D Außerdem war ich mit meiner Mutter Blumen kaufen – nicht, dass ich mit meinem schwarzen Daumen Ahnung davon hätte, aber schön sind sie allemal und solange ich sie nicht pflegen muss…^^

Und nachdem ich mich letzte Woche über mich selbst geärgert habe, weil ich Sonntags keinen Kuchen hatte, hab ich gestern kurzerhand einen gebacken. Ich hab irgenwann mal bei der New York Times einen Whiskey Soaked Choclate Cake gesehen, aber mir ist das immer zu nervig, die Rezepte zu übersetzen (gibts da n Trick?), deshalb hab ich mir über Pinterest was ähnliches auf einem deutschen Blog gesucht und weil ich mich nie an Rezpete halten kann, hab ich statt Kakao 100g kleingehackte Zartbitterschokolade reingemacht, statt dem Wasser eine Tasse Espresso und zu allem Übel hab ich das Salz vergessen. Schmeckt aber trotzdem fantastisch^^

 

#Bookstagram

 

Ich habe diese Woche gleich zwei Bücher beendet, an denen ich ewig gelesen habe. Das war zum einen „Ein wenig Leben“ und ja, der Hype ist gerechtfertigt und ich möchte es wirklich jedem in die Hand drücken, aber ich verstehe, wenn man es nicht lesen kann oder will. Ich hatte selber meine Probleme damit. Zum anderen war da noch „Meine geniale Freundin“ von Elena Ferrante. Ich hab das letztes Jahr angefangen, weil ich wissen wollte, ob an dem #FerranteFever was dran ist und dann einfach ewig dafür gebraucht, weil ich es immer wieder weggelegt hab. Das Ding dabei ist – es war nicht so schlecht, dass ich es engültig abbrechen wollte, aber auch nicht gut genug, um mich zu fesseln, wobei schlecht und gut da auch irgendwie die falschen Adjektive sind. Kurz gesagt: Ich wollte es fertig lesen, damit ich es ganz beurteilen kann. Hab ich jetzt und ich kann sagen, dass ich keine Ahnung hab, was alle anderen daran finden. Ich glaube nicht, dass ich die weiteren Teile lesen werde und ich weiß nicht, was das tolle daran sein soll. Klärt mich auf!

Dann war da noch Niah Finnik, die mich mit „Fuchsteufelsstill“ wirklich begeistern konnte (Rezension folgt!) und Becky Albertalli. Während alle anderen sich gerade auf „The Upside of Unrequited“ stürzen, dachte ich, ich probiers mal mit Simon, ihrem Erstling. Und was soll ich sagen? Ja, es ist sehr süß und bisher sehr toll! <3

 

#Woanders

 

Jeder Buchblogger kennt das – wahllose E-Mails von Autoren, die einem ihre Bücher zur Rezension anbieten. Man kann sich stundenlang drüber aufregen, bringt aber nix. Man kann diese Mails (wie ich) einfach ignorieren und sich nicht weiter drüber ärgern, bringt aber auch nix, davon hört es nämlich auch nicht auf. Oder man macht es wie Anabelle und erklärt, wie es vielleicht besser geht. Einziger Wehmutstropfen dabei: Wer schon nicht ins Impressum schaut, um den Namen richtig zu schreiben oder sich informiert, welchen Blog er da eigentlich erwischt hat, wird sich woh kaum für den Beitrag interessieren. Mareike von Herzpotenzial hat sich „Victoria“ angesehen und für uns zusammen geschrieben, warum sich die Serie lohnt. Ich für meinen Teil war eh schon überzeugt. Tina hat sich einmal durch das komplette Ullstein Fünf-Programm gelesen und für euch aufgeschrieben, wie sie die Bücher fand und warum ihr sie euch ansehen und im günstigsten Fall auch lesen solltet. Vor 10 Jahren starb Kurt Vonnegut, ein Autor, von dem ich bisher noch nichts gelesen habe (wieso eigentlich nicht?). Trotzdem sind seine Worte sehr präsent, denn sie fliegen immer wieder als Zitate durch die Gegend. Mara würdigt das in einem Beitrag zu seinem Todestag. Simone ändert die Form ihrer Buchempfehlungen (aus mehreren Gründen), aber gerade alle, die kurze, liebevolle Empfehlungen suchen, sollten bei ihr demnächst fündig werden. Gibts jemanden, der Jane Austen nicht kennt oder mag? Karin stellt auf ihrem Blog ein wundervolle Buch vor, dass einem die Autorin, aber auch ihre Figuren noch näher bringen soll. Wer kennt die kleinen, gelben Reclam-Bücher nicht? Auf Tilmanns Blog gibts ein interessantes Interview zum 150jährigen Bestehen des Verlags – großartig und witzig! Auf die nächsten 150 Jahre! Jan hat die illustrierte Ausgabe von „Alice im Wunderland“ unter die Lupe genommen, die ich auf der Messe schon bewundert habe. Sooo schön!

 

#WahnsinnInSerie

 

Ihr habt mir nichts empfohlen und jetzt musste ich „The Royals“ weiter gucken! Schlimmer noch, ich hab für Staffel 3 sogar Geld ausgegeben. Das einzig positve daran: Es sid nur noch 3 Folgen übrig, ihr habt also jetzt nochmal die Chance, mit Empfehlungen zu glänzen. Shoot!

 

#UndSonstSo

 

Jude Law ist Dumbledore – dazu kann ich nicht so sehr viel sagen, da ich den ersten Teil „Fantastic Beasts“ immer noch nicht gesehen habe. Ich mag allerdings Jude Law sehr gern, Dumbledore auch, also kann das fast nicht schlecht werden.  „Rebel in the Sands“ von Alwyn Hamilton wird verfilmt – das ist in sofern nett, weil ich das Buch mochte und denke, dass es gut inszeniert wirklich was werden kann, gerade auch weil es in Richtung Tausendundeine Nacht geht, aber so grundsätzlich mag ich jetzt nichts mehr von Verfilmungen hören, die angeküdigt werden und dann doch nicht kommen. Oder halt scheiße werden. Die Raven Boys von Maggie Stiefvater reihen sich da ein, denn die sollen eine TV-Serie bekommen. Das kann ich nichtmal beurteilen, weil ich Band 2 immer noch nicht fertig gelesen habe und die Motivation dazu auch irgendwo im Minusbereich liegt. Ich würde es mir allerdings ansehen. Leigh Bardugos neues Buch (also die Kurzgeschichten aus Ravka) hat ein Cover, außerdem wurden mehr Geschichten aus dem Grishaverse mehr oder weniger angekündigt. Schaun wir mal. Im Herbst erscheint „Six of Crows“ ja erstmal auf deutsch (lest das!).

 

#Listopia

10 Long Books That Are Actually Worth Every Minute You’ll Spend On Them || 6 Books to Help You Start Reading || 15 things Kurt Vonnegut said better than anyone else ever has or will  || 5 Books Stephen King Thinks You Should Read || 15 Books To Read Before Bed, Because There’s No Better Way To Relax And Unwind || 7 Books Written In Letter Form, From ‚Between The World And Me‘ To ‚Dear Mr. You‘ || The top 50 most empowering feminist quotes of all time || 10 Villains That Are More Popular Than Their Hero Counterparts || 13 Literary Businesses Run By Women Every Reader Needs To Support || 10 Bands Named After Novels || 7 Prequels To Famous Books You Probably Didn’t Know Existed || 5 Etiquette Tips for the Bookstore || 6 YA Novels About Grief and Mourning || 19 Sad Quotes From Your Favorite Children’s Books || 13 Books to Read After You Finish 13 Reasons Why || Songs by Iron Maiden Inspired by Literature || 9 Real Life Places That Inspired Famous Classic Novels

Habt eine schönes Osterfest und eine wundervolle Woche! <3

 

Merken

Merken

Advertisements

Wochendings.

#Offlinegeplauder

Wie lange ist der letzte Wochenrückblick jetzt her? Drei Wochen, glaube ich. Jedenfalls vor meinen Urlaub (reden wir nicht drüber). Und wie lange ist die letzte Rezension her? Fast genauso lange… im Moment bleibt einfach alles auf der Strecke, was nicht Arbeit ist und das ist kacke. Die Hitze tut ihr übriges und ja, ich freu mich für euch alle, dass ihr den Sommer mögt und nach so viel Warterei jetzt doch noch bekommt. Ich mag die Sonne auch, ich bin ja nich doof, aber alles über 25°C wird für mich ohne Wasser in der Nähe einfach zur Qual. Mein Körper mag das nicht und wenn mein Körper was nicht mag, mag ich das auch nicht. Und weil mich anscheinend jemand ärgern will, hat man bei unserer wundervollen Jalousie auf der Arbeit, die sich über die komplette Fassade erstreckt, die Automatik wieder eingeschaltet. In der Theorie merkt dieses Ding, wann die sonne scheint und fährt runter, wenn es windig ist, fährt sie selbstständig hoch, damit sie nicht kaputt geht. Nun ist aber, meiner Ansicht nach, der Ort für den Fühler nicht sonderlich gut gewählt, denn wenn die Sonne auf mein Fenster scheint, ist die Jalousie oben. Wenn sie mal unten ist (meist, wenn gerade keine Sonne da ist), verstellen sich die Lamellen alle 5 Minuten – ganz einfach weil sie es können – sodass es mal hell, mal dunkel wird und man nach 8 Stunden m Büro irgendwann irre wird. Individuelles Einstellen ist kaum möglich, weil das nur geht, sobald eine Einstellung mal 5 Minuten beibehalten wurde und wenn doch, verstellt sie sich kurz danach eh wieder von selbst. Weil es windet. Oder die Sonne scheint. Oder sie einfach Bock hat…^^

#Bookstagram


Ich hab tatsächlich was gelesen! Nämlich Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen (Rezension folgt!), My Life on the Road (wollt ihr dazu was lesen?), The View from the Cheap Seats und Wedora (Rezension folgt!). Aktuell bin ich an Fight Girl, was ich bisher auch sehr mag.

#WahnsinnInSerie

Ich hab die Gilmore Girls durch und glaube, ich fang einfach nochmal von vorne an, um die Zeit bis November zu überbrücken. Oder ich schau einfach nur noch mal alle Folgen mit Jess. Aber Logan war ja zeitweise auch ganz süß. Und eigentlich lohnt es sich ja sowieso, wegen Luke & Lorelai… ach, das ist so schwer^^ Auf Winter is coming könnt ihr euch die Concept Arts zu GoT Staffel 6 ansehen – alter Verwalter, sind die hübsch^^ Und hier gibts ein Spreadsheet über alle GoT-Caraktere. Die Arbeit muss man sich auch erstmal machen. Ab 2017 kommt Neil Gaimans American Gods zu Amazon Prime Video , Netflix hingegen arbeitet an einer Neuauflage von Anne auf Greengables.

#ImKino

Ich war im Kino und es war kein Date (auch wenn das zunächst so aussah, aber ich wollte es fürs Protokoll mal erwähnt haben^^). Natürlich Suicide Squad und entgegen all der miesen Kritiken fand ich ihn tatsächlich gut. Er ist sehr nah am Comic, aufgrund der vielen Charaktere vielleicht ein bisschen verwirrend, aber ich seh das ohnehin mehr als Einführung. Ich weiß nicht, was andere so erwartet haben, aber ich hab genau das bekommen, was ich wollte: Einen coolen Film, viel Spaß und eine unfassbar großartige Harley Quinn. Dieser Tweet sagt eigentlich alles über die Figur <3  Und der Soundtrack ist einsame Spitze. Wer sich nach dem Kinobesuch fragt, welches die Lieder sind, die nicht auf dem Soundtrack sind: Bitteschön, gern geschehen.  (Wussten wir eigentlich vorher, dass Scott Eastwood mitspielt? Ich nich, war aber ne schöne Überaschung^^)

#Woanders

Bei Lotta kam schon vor etwas längerer Zeit die wundervolle Melanie Raabe zu Wort, aber falls ihr das verpasst habt – hier gehts lang. Ziemlich zeitgleich, aber zufällig habe ich mit Marina und Tina Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen gelesen. Die beiden allerdings haben an einem Insta-Walk zum Buch zusammen mit der Autorin teilgenommen und auf ihren Blogs darüber berichtet. Jana ist mit ihrem Blog endlich, endlich, endlich wieder da – jetzt muss sie nur noch was bloggen^^ Sky hat was über dicke Bücher geschrieben. In dieser Woche wurde außerdem die Longlist zum deutschen Buchpreis veröffentlicht. Mara und ein paar andere haben im Zuge dessen den Buchpreisblog gestartet – ein tolles Projekt!  Apropos Longlist – den Folder mit den Leseproben gibts auf netgalley. Hier gibts eine Liste von vielen phantastischen Print- und Online-Magazinen. Stefan hat für den Spiegel eine Chronologie rund um Elena Ferrante aka den neuen, heißen Scheiß geschrieben  – #ferratefever. Karla hat für Thalia diesmal unsere wundervolle Mona interviewt. Kerstin hat für uns 8 Ehebruch-Klassiker aufgelistet. Hier gibts noch einen Kurzgeschichten-Schreibwettbewerb – haut in die Tasten^^

#UndSonstSo

Die Nachricht der Woche: Neue Harry Potter Geschichten… jaja, Harry is done now und so, aber es geht ja auch nicht direkt um Harry. Ich denke, die Pottermore Presents sind das, was am ehesten an eine Enzyklopädie herankommt und ich denke, es werden mit der Zeit mehr als drei werden. Ich jedenfalls hab sie bereits vorbestellt^^ Es war nur eine Frage der Zeit, bis ein auch Malbuch zu Cassandra Clares Chroniken der Unterwelt erscheinen wird – aber da die Zeichnungen von Cassandra Jean sind, werde ich vermutlich eine derjenigen sein, die es kauft. An Ember in the Ashes, das ja eigentlich ein Einzelband sein sollte, bekommt nach Teil 2 nun auch noch zwei weitere Bände. Mir fällt dazu echt nix mehr ein. Freut euch, oder lasst es, mir egal^^ Hier gibts das wunderwunderschöne UK-Cover zu A Conjuring of Light <3 Und falls ihr euch gefragt hab, was und wann erfolgreiche Menschen so lesen, hat lesen.net die Antwort. Kurios und süß – die Geschichte um Hemingways geklautes Geweih^^

#Listopia

100 Must-Read Lesser-Known Classics || 16 „Assigned-Reading“ Books You Loved in High School || 10 Fantasy Books with Excellent Feminist Heroines || 21 Underrated Novels That Deserve More Recognition (And More Readers!) || 21 ‚Harry Potter‘ Accessories From Etsy To Help You Celebrate ‚Cursed Child‘ || The 15 Best Breakup Lines From Books || 11 Books A Stars Hollow Book Club Would Read || 9 Books-To-Movie Adaptations Coming In Fall 2016 || 7 Different Ways Fantasy Has Used Language as Magic || 15 Awesome Tattoos Inspired By Your Favorite Literary Characters || The 16 Best Feel-Good Books, As Chosen By Goodreads Users || 7 Reasons The ‚Acknowledgements‘ Section Of The Book Is An Essential Read || 11 Ways J.K. Rowling Has Kept Us Interested Over The Years || 5 Books Too Awesome Not To Own || 9 Books Rory Gilmore And Jess Mariano Read Together On ‚Gilmore Girls‘ || 7 Authors Who Wrote Fanfiction || 8 Books That Will Get You Hooked on Historical Fiction || 11 One-Word Tattoos Every Book-Lover Can Appreciate And Wear With Pride || 51 Of The Most Powerful Pieces Of Advice From Books

Habt eine schöne Woche! <3